Spezial-Abo
Reinhören

„Fear The Walking Dead“: Titelmusik komponierte Nine-Inch-Nails-Produzent Atticus Ross

Viele Überraschungen konnte es vor der gestrigen Erstausstrahlung von „Fear The Walking Dead“ am Sonntag (23. August) eigentlich nicht geben. Doch wer bei der Titelmelodie des „Walking Dead“-Spin-Offs genau hinhörte, erkannte, dass es sich bei dem Komponisten um keinen anderen als Atticus Ross handeln konnte.

Der Londoner Produzent der Nine Inch Nails etablierte sich in den letzten Jahren erfolgreich als Filmkomponist, erlangte vor allem Aufmerksamkeit mit seinen fantastischen Soundtracks für die David-Fincher-Filme „The Social Network“, „The Girl With The Dragon Tattoo“ („Verblendung“) und „Gone Girl“, die er gemeinsam mit Trent Reznor aufgenommen hatte.

„Fear The Walking Dead“ ist bereits Ross‘ zweite Arbeit für das US-Fernsehen. Zuvor schrieb er auch schon den Soundtrack für die britische Serie „Touching Evil“, die von 1997 bis 1999 ausgestrahlt wurde.

Sehen Sie den Vorspann von „Fear The Walking Dead“:

https://www.youtube.com/watch?v=KskWp1uSpms


Die besten Live-Alben des Rock: 5 Platten, die ihr Geld wert sind

Die besten Live-Alben des Rock: The Who – „Live At Leeds“ Spricht man über die besten Live-Alben des Rock, darf dieser Klassiker nicht fehlen: Eigentlich hätte das einen Tag später stattgefundene Konzert in Hull veröffentlicht werden sollen – technische Probleme bei der Aufnahme der Bassgitarre zwangen The Who allerdings dazu, die Aufnahmen des Konzerts in Leeds zu verwenden. Trotzdem gilt das Live-Album von 1970 als eines der besten aller Zeiten – auch, weil es The Who in ihrer Hochphase als Live-Band einfing. Die besten Live-Alben des Rock: The Allman Brothers – „Live At Fillmore East“ Das Live-Album „Live At Fillmore…
Weiterlesen
Zur Startseite