‚Fight Club 2‘ kommt … als Graphic Novel

Bestseller-Autor Chuck Palahniuk hat die Fortsetzung seines bekanntesten Buchs angekündigt: Im Mai 2015 soll „Fight Club 2“ erscheinen – jedoch nicht als Roman, sondern als Graphic Novel für den Verlag „Dark Horse Comics“. Der Kinofilm von 1998 machte Palahniuk schlagartig berühmt; das Werk gilt bis heute auch als Höhepunkt in den Karrieren von Regisseur David Fincher sowie Hauptdarsteller Brad Pitt. 

Das Comic-Sequel soll zehnteilig ausfallen, die Zeichnungen fertigt Cameron Stewart an. Die Galerie zeigt ein erstes Promo-Bild zu „Fight Club 2“.

Aus dem Blog von Dark Horse Comics:

„Fight Club 2 takes place alternately in the future and the past. It picks up a decade after the ending of his original book, where the protagonist is married to equally problematic Marla Singer and has a 9 year-old son named Junior, though the narrator is failing his son in the same way his dad failed him.“

Also: keine heile Ehewelt beim „Erzähler“. Im Gespräch mit „USA Today“ kündigte Chuck Palahniuk an, dass auch dieser gewisse Herr aus dem Unterbewusstsein wieder mit von der Partie sein wird: „Tyler Durden is something that maybe has been around for centuries and is not just this aberration that’s popped into his mind.“


Schon
Tickets?

Biopic über Chris Cornell: Hauptdarsteller steht fest

Das Leben von Chris Cornell wird verfilmt. Fürs erste ist dabei die wichtigste Frage beantwortet - nämlich wer den Soundgarden- und Audioslave-Frontmann spielen wird. Laut IMDb wurde Schauspieler Lauchlin MacDonald für die Rolle gecastet. Serien-Fans könnten ihn vielleicht aus der Amazon-Reihe „The Man In The High Castle“ kennen. Auch in der Neufassung von „Twilight Zone“ ist er zu sehen. Bislang war MacDonald vor allem in Nebenrollen zu sehen. In den nächsten Jahren wird er aber gleich bei mehreren Musikfilmen mitwirken, darunter Filme über Aerosmith, Motley Crue und die Rolling Stones. Das Cornell-Biopic mit dem Arbeitstitel „Like A Stone“ wird von…
Weiterlesen
Zur Startseite