aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

FKA Twigs: So hart schuftete die Britin für ihr neues Video

Es scheint so, als arbeite FKA Twigs gerade an einem gewaltigen Comeback. Drei Jahre schon warten ihre Fans auf neue Musik von Tahliah Barnett, die sich Anfang des Jahres nun endlich mit Tourdaten und der neuen Single „Cellophane“ zurückmeldete.

Doch auch an einem anderen, ganz besonderen Projekt hat die 31-Jährige Musikerin und Tänzerin in der letzten Zeit gearbeitet: „Practice“ wirkt auf den ersten Blick wie ein DIY-produziert anmutender Kurzfilm. Der Clip zeigt Sequenzen des harten Trainings, das Twigs in Vorbereitung auf ihr „Cellophane“-Musikvideo durchlief.

„LP1“ von FKA Twigs hier bestellen

Die Britin begeistert mit einer athletischen Pole-Dance-Choreographie

Ein Jahr lang schufteten sie und ihr Team an der Produktion des neuen Videos, in dem die Sängerin mit einer beeindruckenden Performance an der Pole Dance Stange begeistert. Schon 2016 konnte man ihr Talent für das Tanzen in einem Werbevideo für Calvin Klein bewundern, ihr eigenes Projekt brachte die Künstlerin jetzt an ihre Grenzen.

„Das Schwierigste an dem Prozess ist, konstant in dem Bewusstsein zu verweilen, dass man es schaffen kann, eine dreiminütige Choreographie teilweise acht Stunden am Stück zu wiederholen“, erklärt Twigs in einer Pressemitteilung.

Sehen Sie hier „Practice“ von FKA Twigs:

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Hype um Clairo: 6 Fakten, die man über den Shootingstar wissen muss

Was mit Künstlern wie den Arctic Monkeys begann, ist heutzutage vollkommene Normalität – Musiker werden durch das Internet bekannt und erleben in kürzester Zeit einen riesigen Hype. So auch im Falle von Clairo. Die junge Singer-Songwriterin, die mit bürgerlichem Namen Claire Cotrill heißt und gerade einmal zwanzig Jahre alt ist, lud am 4. August 2017 ein Video zum Song „Pretty Girl“ auf YouTube hoch, das sie zuvor mit ihrer Webcam aufgenommen hatte. Auch die dazugehörige Musik ist durch und durch lo-fi, doch vielleicht war es genau diese Absage an die überproduzierten und hypersynthetischen Pop-Songs des Mainstream unserer Zeit, die den Algorithmus…
Weiterlesen
Zur Startseite