Fleet Foxes rebellieren gegen Bruno Mars‘ Grammy-Triumph: Der ist wie eine „Toys R Us-Gap-Band“


von

Robin Pecknold von den Fleet Foxes nutze die Instagram-Story-Funktion, um sich zu den diesjährigen Grammys zu äußern – und wie.  „Abgesehen von Kendrick/SZA/Jay Z war meiner Meinung nichts sehr Gutes nominiert, aber es (die Preise) allesamt an eine Toys R Us-Gap-Band zu vergeben, das ist ziemlich absurd.“

Bruno Mars gewann am Sonntagabend alle sechs Grammys, für die er nominiert war. Pecknold scheint darauf anzuspielen, dass Bruno Mars 2015 Lonnie Simmons, Ronnie Wilson, Charles Wilson, Robert Wilson und Rudolph Taylor von der „Gap Band“ als Co-Autoren für seinen und Mark Ronsons Hit „Uptown Funk!“ nachträglich benennen musste, da er sich ähnlich anhörte wie deren „Oops Up Side Your Head“.

https://twitter.com/p_angel2012/status/958122190804697088?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.stereogum.com%2F1980841%2Ffleet-foxes-robin-pecknold-calls-bruno-mars-toys-r-us-gap-band%2Fnews%2F

Justin Vernon hat auch was zu sagen

Justin Vernon von Bon Iver hat Twitter genutzt, um seine Meinung kund zu tun. „Absolut NICHTS gegen Mr. Mars, aber wollt ihr mich komplett verarschen?“ schrieb er auf Twitter.