Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Fleetwood Mac: Lindsey Buckingham am offenen Herzen notoperiert – möglicherweise chronische Stimmbandverletzung

Wie am Freitag (08. Februar) bekannt wurde, musste Lindsey Buckingham sich vergangene Woche einer Not-Operation am offenen Herzen unterziehen. Derzeit erhole sich der 69-Jährige zuhause. Jedoch habe sich der Gitarrist eine Stimmbandverletzung zugezogen – die möglicherweise chronisch ist. Das schreibt Kristen Buckingham in einem Statement (s.u.), das den US-Kollegen vom ROLLING STONE vorliegt.

„Wir hoffen, dass der Schaden nicht bleibt, aber das ist noch unklar.“ Buckingham werde von Tag zu Tag wieder stärker, und zumindest seinem Herzen geht es wieder gut.

„Das letzte Jahr war hart“

Fleetwood Mac 1975: Mick Fleetwood, Stevie Nicks, Lindsey Buckingham, Christine McVie, John McVie
Fleetwood Mac 1975: Mick Fleetwood, Stevie Nicks, Lindsey Buckingham, Christine McVie, John McVie

Kristen Buckingham betont, dass das vergangene Jahr sehr „stressreich“ gewesen sei – Lindsey wurde aus Fleetwood Mac rausgeworfen, weil Stevie Nicks nicht mehr mit dem ehemaligen Partner zusammenarbeiten wollte.  Eine Klage gegen die Band zog er später zurück. Bei der anstehenden Tournee wird Buckingham durch Neil Finn und Mike Campbell vertreten, Fleetwood Mac gastieren auch in Deutschland.

Kooperation

Kristen Buckingham verweist im Statement auf die genetische Vorbelastung Lindseys. Sein Vater starb mit 56, der Bruder mit 46 aufgrund von Herzkrankheiten.

GAB Archive Redferns

Marilyn Monroe: Die schönsten Bilder aus ihrem Leben

Weiterlesen
Zur Startseite