Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Fleetwood Mac: Neues Album wird hoffentlich bis Weihnachten fertig

Kommentieren
0
E-Mail

Fleetwood Mac: Neues Album wird hoffentlich bis Weihnachten fertig

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Fans von Fleetwood Mac müssen sehr geduldig sein: 2003 erschien mit „Say You Will“ das vorerst letzte Studioalbum der Band. Zwar wurde danach immer wieder getourt, doch neues Songmaterial gibt es bis heute, 13 Jahre später, nicht. Aber es ist zumindest in Sicht …

Im Gespräch mit dem „Guardian“ erzählte die zurückgekehrte Christine McVie, dass der neue Langspieler noch in diesem Jahr fertig werden soll, allerdings gibt es auch ein großes „Aber“:

„Das Album ist zur Hälfte fertig, aber es besteht bisher nur aus sieben unvollständigen Liedern. Im Oktober will ich aber versuchen, es fertigzustellen. Wenn es bis Weihnachten nicht vollendet ist, gehe ich danach wieder ins Studio, um es abzuschließen. Wir arbeiten auf eine komische Weise, denke ich.“

Weiteres Album von Fleetwood Mac ungewiss

Vor zwei Jahren war die Band an genau dem selben Punkt, allerdings lag dazwischen auch eine große Welttournee, die für Verzögerungen gesorgt hat. Hinzu kommt außerdem, dass die Band dafür bekannt ist, hitzige Diskussionen zu führen, was Arbeiten im Studio nicht gerade zu einer Freude machen, wie Stevie Nicks gegenüber „Billboard“ verraten hat:

„Besteht die Möglichkeit, dass Fleetwood Mac ein weiteres Album aufnehmen werden? Ich kann diese Frage nie mit Ja oder Nein beantworten, denn ich weiß es nicht. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung. Die Frage ist immer die: Wollen wir uns für ein Jahr in einem Studio verschanzen, ein Album aufnehmen und dabei ständig streiten? Und dann geht es auf Tour und keiner verträgt sich, weil wir vorher gestritten haben? Oder gehen wir lieber direkt auf Tour und haben Spaß, weil wir gerne Konzerte geben?“

Exklusive Songpremiere: „Gypsy“ von Fleetwood Mac in einer bisher unveröffentlichten Version

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben