„Fot**“: Vanessa Mai stellt Sound-Fauxpas klar


von

Mit ihrem Song „Wir 2 für immer 1“ hatten Vanessa Mai und ihr musikalischer Partner Olexesh eine kleine Kontroverse im Netz ausgelöst:

Nach knapp einer Woche wurde der Clip bereits mehr als zwei Millionen Mal angeklickt. Viele Hörer freuten sich über die Zusammenarbeit von Rap und Schlager, wobei der Song sich eher nach seichtem Radio-Pop anhört. Aufgrund der schlechten Sound-Produktion glaubten Fans, statt die Zeile „Zu viele Worte in meinem Kopf“ „Zu viel „Fot** in meinem Kopf“ oder auch andere Begriffe zu hören.

Auf dem Schlagerhammer in Hoppegarten sang Vanessa Mai den Song zum ersten Mal live. Etwa 20.000 Fans waren (an)gespannt, ob die Sängerin ein Statement zu der Sound-Diskussion abgeben würde. Zuvor äußerte die 26-Jährige gegenüber BILD bereits, dass „man sich nicht immer auf seine Sinne (…) verlassen darf“.

Tatsächlich hat Mai laut Berichten der Zeitung kurz vor dem Song den Zuschauern erklärt: „Hört jetzt bitte genau zu: Wir singen natürlich jetzt alle zusammen ‚Worte’!“ Liebe soll die Wortwahl den Lyrics entsprochen haben – so ließ der Schlagerstar die Diskussion ins Leere laufen.