Frances Bean Cobain hat geheiratet – ohne ihre Mutter einzuladen

E-Mail

Frances Bean Cobain hat geheiratet – ohne ihre Mutter einzuladen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Seit fünf Jahren ist Frances Bean Cobain, die Tochter von Courtney Love und Kurt Cobain, mit ihrem Freund Isaiah Silva zusammen. In der Woche vom 21. September haben die beiden geheiratet – aber anscheinend ohne, dass Courtney Love zur „kleinen und intimen“ Zeremonie eingeladen war, wie „Billboard“ berichtet.

„Courtney liebt Isaiah, war aber am Boden zerstört, zu eefahren, dass Frances ihn ohne ihr wissen geheiratet hat“, erzählte eine anonyme Quelle „E! News“ und fährt fort: „Courtney mag Isaiah und freut sich sehr für Frances. Courtney ist traurig darüber, dass sie nicht bei der Hochzeit war.“ Es waren höchstens 15 Leute zur Hochzeit geladen, erzählte die anonyme Person dem Magazin aus Hollywood.

„Frances braucht einen Mann in ihrem Leben, der ihr Stabilität gibt. Danach hat sie immer gesucht. Mit Isaiah hat sie ihn gefunden. Das hat aber nicht dazu geführt, dass Mutter nun eine Kluft zwischen Mutter und Tochter entstanden ist. Courtney war zwar traurig, ist jetzt aber wirklich glücklich mit ihrem neuen Schwiegersohn“, schreibt das„E! News“  weiter in Bezug auf die Quelle.

Ist Courtney Love doch enttäuscht?

Am Sonntag (27. September) postete Courtney Love ein Foto auf Instagram, das von den Worten: „Wenn ihr denkt, dass es mir leid tut, bei irgendwelchen wichtigen Events an diesem Wochenende nicht aufgetaucht zu sein, denkt besser nochmal nach“, begleitet wird. Love war mit dem Schauspieler James Norley unterwegs und postete auch zahlreihe Hashtags, die aussagen, wie schön alleine dieser Abend mit ihm gewesen sei.

Bei dem Geburtstag ihrer Tochter im August, schien aber die Beziehung von Courtney Love zu Frances Bean Cobain noch völlig in Ordnung zu sein.

E-Mail