Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Freizeit-Schweißer Bob Dylan enthüllt neuen Eisen-Torbogen in Maryland

Kommentieren
0
E-Mail

Freizeit-Schweißer Bob Dylan enthüllt neuen Eisen-Torbogen in Maryland

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bob Dylan hat neben der Musik noch zahlreiche andere Talente (eines davon: Er bespricht Navigationsgeräte). Eines der ungewöhnlicheren ist wohl das Schweißen von Eisentoren. Paul Simon hat sogar einst ein von Sir Bob gefertigtes Gartentor gekauft.

Dylans erstes Tor wurde 2013 in der Kunstgalerie Halcyon Gallery in London ausgestellt. Nun gibt es ein neues Stück zu sehen: „Portal“ wird dauerhaft in dem Casino MGM National Harbor in Maryland installiert, das im Dezember eröffnet werden soll.

Dylans Eisentor wurde in einer Galerie in London ausgestellt
Dylans Eisentor wurde in einer Galerie in London ausgestellt

„Tore gefallen mir wegen des negativen Raums, den sie gewähren lassen“, sagt Dylan in der Pressemitteilung. „Sie können geschlossen sein, aber gleichzeitig erlauben sie den Jahreszeiten und Brisen, einzutreten und zu fließen. Sie könne dich ausschließen oder einschließen. Und auf eine Art macht es keinen Unterschied.“

Was für Worte! Sehr poetisch für einen Schweißer – sehr passend für einen legendären Lyriker.

Peter Macdiarmid Getty
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben