Logo Daheim Dabei Konzerte

19 Uhr: Max Raabe

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: Die besten Sänger aller Zeiten: Bob Dylan – Essay von U2-Sänger Bono

Bob Dylan

Bob Dylan haben wir außerdem gefunden in:



    Der als Singer/Songwriter bekannt gewordene Bob Dylan bekam seinen ersten Plattenvertrag bei Columbia Records 1961 durch sein Mundharmonikaspiel auf Carolyn Hesters dritten Album. Zu Beginn seiner Karriere trat er häufig mit der Folk-Sängerin und Aktivistin Joan Baez auf. Er wurde dabei selber zur Symbolfigur des Folk, seine Single „Blowin‘ In The Wind“ zum Welterfolg, seine ungewöhnliche Gesangs-Phrasierung und Rhythmik stilprägend.

    Ab 1964 brachte Bob Dylan mehr Rock-Einflüsse in seine Folk-Songs ein und kooperierte dafür mit der Rockband The Band. Eingefleischte Folk-Fans warfen ihm Verrat vor und wandten sich von ihm ab. Dem Erfolg seiner Single „Like A Rolling Stone“ konnte das allerdings nur wenig anhaben.



    1966 kam seine Karriere fast zum Erliegen, als er sich nach einem Motorradunfall größtenteils aus der Öffentlichkeit zurückzog und seine ganze Aufmerksamkeit seiner damaligen Frau Sara und den gemeinsamen Kindern schenkte. Als Bob Dylan 1974 eine Comeback-Tour ankündigte, waren die Tickets dafür schnell ausverkauft. Die beiden folgenden Alben „Blood On The Tracks“ (1975) und „Desire“ (1976) sind seine bestverkauften Werke. Insgesamt veröffentlichte Bob Dylan mehr als 30 Studio- und elf Live-Alben, dazu diverse Compilations und Live-Aufnahmen.

    Seit 1988 befindet sich Bob Dylan auf der „Never Ending Tour“ mit fast 100 Konzerten jährlich. Der Folksänger spielt dabei Gitarre, Klavier und Mundharmonika, singt eigene Songs, sowie traditionelle Folk-, Country- und Bluesstücke.

    Seinen ersten Grammy gewann Bob Dylan 1980 für den Song „Gotta Serve Somebody“, 1991 wurde er für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Ebenfalls wurde er mit den Filmpreisen Golden Globe Award und Oscar geehrt. Er gewann gleich beide Auszeichnungen für „Things Have Changed“ aus dem Film „Wonder Boys“.


    Die besten Sänger aller Zeiten: Bob Dylan – Essay von U2-Sänger Bono

    Bob Dylan hat geschafft, was nur sehr, sehr wenige Sänger schaffen – er hat anders gesungen als irgendjemand vor ihm. Heute leben wir in einer Welt, die von seinem Gesang geprägt ist. Fast niemand singt mehr wie Elvis Presley, aber Hunderte versuchen, wie Dylan zu klingen. Als Sam Cooke dem jungen Bobby Womack Dylan vorspielte, wusste der damit nichts anzufangen. Cooke erklärte es ihm dann: Ab sofort kommt es nicht mehr darauf an, wie schön eine Stimme ist. Was zählt ist nur, ob du ihr glaubst, dass sie die Wahrheit sagt. Bob Dylan singt traurige Lieder, ohne sentimental zu werden…
    Weiterlesen
    Zur Startseite