Für die Wissenschaft: Verrückter Professor stellt ein Jahr lang das Leben von David Bowie nach (Fotos)


Will Brooker ist nicht nur leidenschaftlicher David-Bowie-Fan, sondern auch ein Professor in Film und Kulturwissenschaft in London. Sein ehrgeiziges Ziel: Ein Jahr lang David Bowie sein – inklusive all seiner erschaffenden Charaktere wie „Ziggy Stardust“ oder „The Thin White Duke“. Er empfindet sogar die musikalischen Vorlieben und Essgewohnheiten des Künstlers nach.

Im Dienste der Wissenschaft

Manch einer wird reflexartig den Finger heben und ihm den Weg zum nächsten Psychoanalytiker zeigen wollen, doch sein ungewöhnliches Vorhaben dient primär der Wissenschaft.

Brooker dazu: „Die Idee ist, sich in Bowies Kopf hineinzudenken, um sein künstlerisches Handeln aus seinem Blickwinkel nachvollziehen zu können. Die Herausforderung dabei ist kritisch und gleichzeitig objektiv zu bleiben“. 

https://twitter.com/willbrooker/status/621266217064464384

Der Professor geht dabei chronologisch vor. Angefangen bei der Frühphase 1965, über die Glam-Rock-Periode als Ziggy Stardust bis hin zum cleanen Popstar zu Zeiten von „Let’s Dance“. Dabei achtet der Musikfan genau auf die passenden Outfits und die Nachempfindung der verschiedenen Einflüsse von Bowie.

https://twitter.com/willbrooker/status/621889729735335936

Bewusster Verzicht auf Drogen

Die Adaption des Lebens von Bowie kennt allerdings Grenzen. So verzichtet der 45-Jährige bewusst auf Drogen: „Erstens ist es illegal und zweites viel zu teuer.“

Der exzentrische Professor hat sein Vorhaben auch schon im Plenum erklärt.

Hier ist er im Rahmen eines Vortrags zu sehen (man beachte Gestik und Tonfall) : 

🌇Bilder von "„David Bowie“: Fotos aus der Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau" jetzt hier ansehen


Bowies Ziggy-Jahre, Basquiats New York und Crumbs Midlife-Crisis - Bücher-Verlosung

Der Taschen-Verlag gewährt vom 08. bis 12. Juli auf viele Toptitel bis zu 75 Prozent Rabatt auf taschen.com oder in den einzelnen Stores in Berlin und Hamburg. Musikfans finden mit den auch im ROLLING STONE vorgestellten Bänden „The Beatles“ (von Harry Benson), „David Bowie: The Man Who Fell To Earth“ und „Bob Dylan: Ein Jahr und ein Tag“ einige Highlights im Programm des auch auf Popkultur spezialisierten Kunstbuchverlags. Neue Highlights sind  die „Polaroid Diaries“ von Linda McCartney und „Before Easter After“ von Patti Smith und Lynn Goldsmith. ROLLING STONE verlost zudem aus Anlass der Rabatt-Aktion gleich mehrere Bände aus dem…
Weiterlesen
Zur Startseite