Fusion Festival: Fan tot in Zelt gefunden – Todesursache unklar

Tragischer Zwischenfall beim Fusion Festival auf dem Flugplatz Müritz Airpark! Am Sonntag (30. Juni) fanden alarmierte Rettungskräfte in einem Zelt einen leblosen Mann.

Wiederbelebungsmaßnahmen waren nicht möglich, der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des 28-jährigen Mainzers feststellen, wie der „Nordkurier“ meldet. Die Kriminalpolizei ermittelt inzwischen die Hintergründe, die Todesursache sei laut Polizei aber noch unklar. Ein Tötungsdelikt werde derzeit aber ausgeschlossen.

Todesfall auf Fusion Festival: Todesursache unklar

In Lärz herrschten am Wochenende wie in vielen anderen Teilen Deutschlands hochsommerliche Temperaturen von mehr als 30 Grad. Ob diese Extrembedingungen eine Rolle in diesem Fall spielten, ist nicht klar.

Am Sonntagnachmittag riefen die Veranstalter des Fusion Festivals zu einer Gedenkminute für den verstorbenen Fan auf.


Diese 5 Fakten wollten Sie schon immer über Die Fantastischen Vier wissen

Bevor Die Fantastischen Vier am 7. Juli 1989 zum ersten Mal auf einem Stapel Europaletten standen und ihre Tracks zum Besten gaben, rumorten sie bereits als Terminal Team im Stuttgarter Untergrund. 2019 feiern die Pioniere des deutschen Hip-Hop ihr 30. Jubiläum. Folgende 5 Fakten sollten Sie wissen. 1. Die da!?! Als Smudo, Hausmarke, Thomas D und And.Ypsilon noch als junge Hüpfer durch Stuttgart hopsten, war der heute so allgegenwärtige Deutschrap noch nicht so wirklich vorhanden. Zwar gab es die ein oder andere Formation, die sich dem deutschen Sprechgesang widmeten – Die Fantastischen Vier waren nicht die Ersten – doch es…
Weiterlesen
Zur Startseite