Highlight: Serien wie „The Witcher“: Geschichten von mutigen Krieger*innen und fantastischen Wesen

„Game Of Thrones“: Dies sind die neuen Schauspieler in Staffel 5

In der fünften Staffel wird die Schauspieler-Riege in „Game Of Thrones“ noch einmal größer werden. Das zumindest wurde auf der diesjährigen Comic-Convention in Las Vegas bekannt gegeben.

So stoßen Jonathan Pryce, Keisha Castle-Hughes, Jessica Henwick, Rosabell Laurenti Sellers, Toby Sebastian, DeObia Oparei und Enzo Cilenti hinzu.

Natürlich wäre diese Information wertlos, ohne zu erwähnen, welcher Figuren die Mimen in Zukunft verkörpern werden. Pryce wird High Sparrow spielen, der sich in Königsmund um die Rechte der Armen bemüht, Siddig verkörpert Doran Martell, den älteren Bruder des verstorbenen Oberyn. Ebenso aus dem Clan der Oberyns und (Bastard-)Tochter von Martell ist Obara Sand. Sie wird zukünftig von Keisha Castle-Hughes dargestellt.

Henwick mimt Nym Sand, Oberyns zweite Tochter, während Sellers in die Haut von Tyrene Sand, seine dritte Tochter, schlüpft. Abgerundet wird der Martell-Clan durch Toby Sebastian als Trystane Martell, Dorans Sohn. Verheiratet wurde er mit Myrcella Baratheon, die von Nell Tiger Free gespielt wird. Deobia Oparei hingegen übernimmt die Rolle des Areo Hotah, der Hauptmann der Palastgarde ist. Enzo Cilenti gibt schließlich den Yezzan, einen reichen Sklavenhändler.

Zu sehen sein werden die Neuzugänge erst im nächsten Jahr. Die fünfte Staffel von „Game Of Thrones“ startet in den USA im April 2015. Behandelt werden größtenteils Ereignisse aus dem vierten und fünften Band des „Lied von Eis und Feuer“ aus der Feder von George R.R. Martin.

>>> In der Galerie: Die 40 besten Charaktere aus „Game Of Thrones“


„Game of Thrones“: Ist dies der wahre Grund, warum die Fans vom Ende enttäuscht waren?

Am Ende gab es sogar eine Petition, die finale Staffel 8 noch einmal drehen zu lassen, um alles besser zu machen. Die Reaktionen auf die letzten Folgen der Fantasy-Serie waren zum Teil verheerend. Die Charakterentwicklung Daenerys Targaryens wollte vielen Zuschauern der ersten Stunde nicht einleuchten, verquere Drehbuch-Kniffe sorgten bei vielen für Kopfschütteln. Wie man es dreht und wendet: „Game of Thrones“ ist vorbei. Doch noch immer kommentieren die Schauspieler der Serie die ihrer Meinung nach böswilligen Gedanken der Anhänger und versuchen dafür eine Erklärung zu finden. Nikolaj Coster-Waldau, der Darsteller des Jaime Lannister, hat nun eine einfache Lösung gefunden, warum…
Weiterlesen
Zur Startseite