Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

George Takei: Neuer „Star Trek Beyond“-Trailer hat einfach keine Substanz – Video

E-Mail

George Takei: Neuer „Star Trek Beyond“-Trailer hat einfach keine Substanz – Video

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Als Schauspieler von „Raumschiff Enterprise“, und den originalen Star-Trek-Filmen kann man sich schon so manches Urteil erlauben. George Takei hat sich jetzt den neuen Trailer zu „Star Trek Beyond“ angesehen. Der 78-Jährige findet zwar auch positive Worte, hat aber „nichts von der Substanz gesehen, die das Original so fesselnd gemacht hat“, wie er in einem neuen Interview mit „Tech Insider“ sagt.

So fehlen dem Film – nach Takeis Einschätzung des ersten Trailers – die gesellschaftskritischen Elemente und Metaphern, die in den Originalen von Gene Roddenberry und Robert Wise laut Takei entscheidend waren. Er glaubt allerdings, dass einem großen Publikum der Kinofilm schon gefallen werde. „Es wird wohl ein erfolgreicher ‚Star Trek’-Film, er sieht aus wie ein fantastischer Action-Abenteuer-Film“, sagt der Schauspieler. Laut George Takei sei es aber so, dass „Star Trek Beyond“ das gewisse Etwas fehle – die Substanz, mit denen die Original-Filme seit Ende der 1970er-Jahre so mitreißend wurden.

„Star Trek Beyond“ kommt am 21. Juli 2016 in die deutschen Kinos – pünktlich zum 50. Jubiläum der Geschichte. Für 2017 ist außerdem eine neue TV-Serie angekündigt.

Sehen Sie hier George Takeis Meinung zum „Star Trek Beyond“-Trailer

Sehen Sie hier den Trailer zu „Star Trek Beyond“

E-Mail

Nächster Artikel

  • Best Of 2016: Tag 16
    16. Dezember 2015

    Als Schauspieler von „Raumschiff Enterprise“, und den originalen Star-Trek-Filmen kann man sich schon so manches Urteil erlauben. George Takei hat sich jetzt den neuen Trailer zu „Star Trek Beyond“ angesehen. Der 78-Jährige findet zwar auch positive Worte, hat aber „nichts von der Substanz gesehen, die das Original so fesselnd gemacht hat“, wie er in einem […]

Vorheriger Artikel