George W. Bush verwechselt Bono mit Bono: „Klar, der ist doch mit Cher verheiratet“

E-Mail

George W. Bush verwechselt Bono mit Bono: „Klar, der ist doch mit Cher verheiratet“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Er war schon ein sehr “besonderer” Präsident: George W. Bush. Neben fragwürdigen politischen Entscheidungen schaffte er es vor allem, sich mit interessanten Statements in das Licht der Öffentlichkeit zu stellen. Auf einer Gala im Jahr 2002 winkte er dem blinden Stevie Wonder zu und erfand Worte wie „subliminable“, „misunderestimated“ und anderen rhetorischen Perlen. In der neuen „Vice“-Doku „Countdown to Zero“ sieht man eine Szene aus dem Jahr 2005, in der Bono von U2 im weißen Haus mit dem Ex-Präsidenten über die AIDS-Bekämpfung sprechen wollte. Leider hielt Bush ihn für Sonny Bono, den Ex-Mann von Cher, wie „uproxx“ berichtet.

George W. Bush sagt über den Vorfall: „Jemand kam in den Raum und sagte: ‚ Bono kommt jetzt. Sie wissen wer er ist?’ Ich sah ihn an und sagte: Klar, der ist doch mit Cher verheiratet.“

Sonny Bono war bereits 1998, zwei Jahre bevor Bush Präsident der USA wurde, bei einem Ski-Unfall gestorben.

Sehen Sie hier „I Got You Babe“ von Sonny und Cher

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel