Gil Ofarim reaktiviert Instagram und Facebook – dies ist sein aktueller Post


von

Im Zuge der Verleumdungsanklage gegen Gil Ofarim hatte der Sänger seine Social-Media-Kanäle geschlossen – vielleicht, weil User der sozialen Netzwerke seine Profile mit Hass-Kommentaren fluteten.

Nun hat der 39-Jährige seine Profile auf Facebook und Instagram reaktiviert. Zu sehen sind als jüngste Posts seine eineinhalbminütige Trauerrede zum Tode des Foo-Fighters-Drummer Taylor Hawkins, aufgenommen vor rund einer Woche. „Heute ist ein schwieriger Tag für die Rockwelt“, sagt Ofarim. Das verknüpft er sogleich mit Werbung für die Sendung „Playlist of my Life“, eine Sendung, in der er auftrat – und die, wie er seufzend sagt, am 4. Oktober 2021 in Leipzig aufgezeichnet wurde. „Um 0.40 Uhr kommt dann meine Wenigkeit“. Ob und wie seine Social-Media-Profile moderiert bzw. gemanagt werden, ist unklar. Zu lesen sind jedenfalls überwiegend positive Kommentare, nur einige wenige, die dem Musiker vorhalten, er würde auf Kosten eines Verstorbenen für seine eigenen TV-Auftritte werben.

Ofarim spricht von der Aufzeichnung, die an einem für ihn folgenschweren Tag stattfand: an jenem Abend wollte er im Westin Hotel in Leipzig einchecken und nahm danach sein Video auf, in dem er einem Hotel-Mitarbeiter Antisemitismus vorwarf. Obwohl Ofarim wegen Verleumdung angeklagt wird und ihm ein Gerichtsprozess droht, hat RTL derweil bekannt gegeben, ihn weiterhin für das Fernsehstück „Die Passion“ zu beschäftigen.

Gil Ofarim auf Instagram:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gil Ofarim (@gilofarim)