„Girls Got Rhythm“: AKK geht mit AC/DC in politische Debatten


von

Die Musik von AC/DC wird immer wieder in Kontexten verwendet, in denen man sie nicht verorten würde: Ob bei Beisetzungen in der Kirche auf der Orgel oder zur Motivation für Skirennfahrer bei alpinen Abfahrten – ein probates Mittel, um Emotionen freien Lauf zu lassen.

Auch für die politische Bühne findet die Musik von AC/DC einen Abnehmer. Die Vorsitzende der Christdemokraten, Annegret Kramp-Karrenbauer, nutzt die Musik von Angus und Malcolm Young zur Einstimmung auf politische Debatten. In einem Interview mit „Stern“ sagte Kramp-Karrenbauer: „Ich höre nach wie vor gerne AC/DC.“ Dabei hängt es von ihrer Stimmung ab, zu welchen Songs sie in ihrer Playlist greift.

🛒  „Powerage“ von AC/DC hier bestellen
Angus Young von AC/DC auf der Bühne

„In Vorbereitung auf politische Diskussionsrunden: Heavy Metal kommt da durchaus gut“, sagte die 56-Jährige dem Magazin.

Am Abend verzichtet Kramp-Karrenbauer dann aber auf Hard-Rock. Mit einem guten Buch oder Yoga kann AKK am besten abschalten. „Wenn die Tür wirklich zu ist, finde ich hier durchaus auch Entspannung.“

IM