Globale Ziele für globale Frauen: Spice-Girls-Hit als Emblem für Frauenrechte


von

Das Video entstand im Rahmen von „Global Goals“, einer Initiative der Vereinten Nationen. Gemeinsam mit Künstlern, Politikern und Meinungsträgern hat das Projekt der Ungleichheit zwischen Männern und Frauen den Kampf angesagt. Gewalt gegen Frauen, Bildung für alle, die Abschaffung von Zwangsehen, gleiche Bezahlung und Klimawandel stehen im Zentrum des internationalen Aufrufs.

Dabei wurde der Hit „Wannabe“ aus dem Jahr 1996 samt Video neu inszeniert: Starke Frauen aus Südafrika, Nigeria, Indien, Kanada, England und den USA tanzen und singen wild für ihre Rechte.

Ex-Spice-Girl Victoria Beckham teilte das Video und hilft weiterhin, die Botschaft zu verbreiten. Damit erreichte sie über 660.000 begeisterte Fans: „Es ist großartig, dass die ‚girl power‘ der Spice Girls nach 20 Jahren eine ganz neue Generation zur Selbstermächtigung aufruft“, erzählte sie dem „Guardian“.

Neben YouTube wird das Video auch weltweit im Kino zu sehen sein.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Hier noch das Original zum Vergleich:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Xavier Naidoo im „Musikexpress“: „Ich bin Rassist, aber …“

ROLLING-STONE-Fundstück 20. November 2015 Populistische Auftritte bei Montagsdemos sowie der Glaube, dass Deutschland noch immer ein "besetztes Land" sei: Xavier Naidoo, einer der erfolgreichsten deutschen Sänger, redete sich mit seinen Aussagen längst um Kopf und Kragen. Hinweise auf die Gesinnung des Schmusesängers gibt es schon länger. In einem Musikexpress-Interview von 1999 gab er zu Protokoll: „Ich bin ein Rassist, aber ohne Ansehen der Hautfarbe. Ich bin nicht mehr Rassist als jeder Japaner auch“. Was er mit diesen kruden Sätzen gemeint hat, erklärt er nicht. Gleichzeitig bringt Naidoo ins Spiel, wie wichtig ihm Gott und seine Heimatstadt Mannheim sind. Auszüge: Naidoo:…
Weiterlesen
Zur Startseite