Golden Globes: Tom Hiddleston entschuldigt sich für seine peinliche Dankesrede

Die 74. Verleihung der Golden Globe Awards am 08. Januar 2017 war aus vielen Gründen sehenswert: Meryl Streep hielt eine bewegende Dankesrede und teilte in Richtung Donald Trump aus. Außerdem nahmen sich die Veranstalter die Zeit, um Carrie Fisher und ihrer Mutter Debbie Reynolds zu gedenken. Es gab aber auch Momente, die wir lieber ganz schnell wieder vergessen wollen: Dazu zählen auch die peinlichen Dankesworte von Tom Hiddleston.

Fremdschämen!

Tom Hiddleston gewann die Trophäe als bester Schauspieler in der Mini-Serie „The Night Manager“. In seiner Rede erzählte er eine Geschichte von einem kürzlichen Wohltätigkeits-Trip in den Sudan. Allerdings nicht, um auf die dortigen Lebensverhältnisse zu sprechen zu kommen. Sondern um zu demonstrieren, dass er auch im Sudan Fans habe. Dort anwesende Ärzte haben ihm erzählt, die Serie verschlungen zu haben, als sie dort gearbeitet haben:

„Und die Idee, die sich daraus ergibt – ein wenig Erleichterung und Entertainment für die Menschen, die für UNICEF und Médecins Sans Frontières und dem Welternährungsprogramm arbeiten. Menschen, die die Welt an kaputten Orten reparieren. Das macht mich sehr stolz.“

Kurz darauf gab es auf Twitter die ersten Reaktionen. Die Dankesrede von Tom Hiddleston wurde als „beschämend“ und „peinlich“ bezeichnet.

Tom Hiddleston entschuldigt sich

Nun hat sich der 35-jährige Schauspieler in einem Facebook-Beitrag für seine Rede entschuldigt und zugegeben, sie selbst peinlich zu finden:

„Ich möchte nur eines sagen… Ich stimme vollkommen damit überein, dass ich meine Dankesrede bei den Golden Globes unelegant ausgedrückt habe. Ich war in Wahrheit sehr nervös und meine Worte kamen falsch rüber. Ich wollte nur aufrichtig die Tapferkeit und den Mut der Männer und Frauen würdigen, die so hart für UNICEF UK, Ärzte ohne Grenzen /  Médecins Sans Frontières (MSF) und dem Welternährungsprogramm arbeiten. Außerdem den Kindern des Südsudan, die Hoffnung und Freude in den schwierigsten Umständen finden. Es tut mir leid, dass meine Nerven blank lagen.“

Tom Hiddleston: Dankesrede in voller Länge

https://www.youtube.com/watch?v=7hQIVbE6-Nk

Golden Globes 2017: „La La Land“ räumt ab, „Toni Erdmann“ geht leer aus


Schon
Tickets?

Es lebe die Kopie! Nach 50 Jahren erlischt das Copyright. Und dann?

Wie man seine eigene Beatles-CD auf den Markt bringen kann? Ganz einfach: Man besorgt sich, zum Beispiel, eine alte Ausgabe des Albums "With The Beatles". Digitalisiert die Musik, überarbeitet sie ein wenig mit gängiger Software. Denkt sich einen neuen Titel aus, sucht ein hübsches Coverfoto. Lässt ein paar Paletten CDs pressen. Und wartet ein wenig. Genau: bis zum 12. November 2013. An dem Tag ist es nämlich exakt 50 Jahre her, dass „With The Beatles" in Deutschland erschien. Und laut geltendem Recht erlischt in dem Moment das Copyright, das die Plattenfirma an einer Aufnahme hält. Die Musik wird, welch holde…
Weiterlesen
Zur Startseite