Spezial-Abo
Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Grammy-Abräumer 2016: Performance von Kendrick Lamar hier sehen

Kendrick Lamar hat bei den diesjährigen Grammys am Montagabend (15.02.) gleich fünf Awards abstauben können – darunter auch den Preis für das beste Rap-Album und den besten Rap-Song. Sein Können stellte er noch am selben Abend mit einer eindrucksvollen Performance unter Beweis.

Mit seinem Auftritt lieferte er zugleich eine politische Message – zu „The Blacker The Berry“ bricht er aus einem Gefängnis aus, später performt er vor einem wild lodernden Feuer den Song „Alright“. Sein Auftritt endet mit einem noch nie zuvor gehörtem Song.

Die elf Grammy-Nominierungen waren dem Musiker enorm wichtig, wie er im Dezember in einem Interview mit der New York Times betonte. „Ich will sie alle. Nicht nur, weil es ein Statement für mich ist, es ist auch ein Statement für die Kultur. Sie sind alle wichtig, aufgrund der Basis, die unsere Vorväter gelegt haben. Nas bekam nicht die Chance, in dieser Position zu sein. Anerkannt zu werden und tatsächlich zu gewinnen, ist für sie alle.“

Die Grammy-Performance von Kendrick Lamar hier:

 

 


Statement: So versucht Xavier Naidoo sein Hetze-Video zu entkräften

Xavier Naidoo hat sich zu den Vorwürfen geäußert, er hetze in einem neuen Video gegen Ausländer. „Ich setze mich seit Jahren aus tiefster Überzeugung gegen Ausgrenzung und Rassenhass ein. Liebe und Respekt sind der einzige Weg für ein gesellschaftliches Miteinander“, schreibt der Musiker, der sich in einem Interview einst als Rassist bezeichnete, auf seiner Facebook-Seite und wehrt sich damit gegen die Anschuldigung, er sei Rassist. In dem etwa einminütigen Clip, den unter anderem der Journalist Mario Sixtus auf Twitter geteilt hat, dessen Quelle aber am Mittwochmorgen (11. März) zunächst noch nicht klar war, rappt der Soul-Sänger anscheinend von einer diffusen…
Weiterlesen
Zur Startseite