Grateful Dead: Zum ersten Mal in den deutschen Charts – nach 50 Jahren Bandgeschichte

E-Mail

Grateful Dead: Zum ersten Mal in den deutschen Charts – nach 50 Jahren Bandgeschichte

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Eigentlich schien das aussichtslos: Grateful Dead, die dankbaren Toten (wenn man dem Bandnamen trauen darf), haben sich vor einem halben Jahrhundert in San Francisco gegründet, vor 20 Jahren die Gruppe, nach dem Tod Jerry Garcias, offiziell aufgelöst – und nun doch noch ein Album veröffentlicht, wenn auch keines mit neuen Songs. Aber mit dem sie erstmals den Einzug in die deutschen Charts geschafft haben.

Mit „Thirty Trips Around The Sun: The Definitive Live Story 1965 – 1995“ haben Grateful Dead es geschafft, auf Platz 84 der deutschen Charts einzusteigen. Das Album hält auf 4 CDs 30 Songs bereit, die jeweils einen Auftritt pro Jahr wiedergeben – und damit zeigen, wie Grateful Dead vor allem als Live-Band mit spontanen Jams überzeugen konnten.

Hören Sie hier exklusiv „Uncle John’s Band“ aus dem Jahr 1974:

E-Mail