Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Guns N’Roses: Dieser Skandal-Song fehlt auf dem „Appetite for Destruction“-Reissue

„Police and niggers, that’s right, get outta my way“, sang Axl Rose im 1988 auf dem Mini-Album „GN’R Lies“ veröffentlichten „One in a Million“. Dann: „Immigrants and faggots, They make no sense to me, They come to our country, And think they’ll do as they please, Like start some mini-Iran, Or spread some fucking disease.“

„Neger“, „Immigranten, die Krankheiten übertragen“, „Schwuchteln“ – hasserfüllte Worte des Sängers von Guns N’Roses.

Rose wurde vor 30 Jahren hart für „One in a Million“ kritisiert, gerade weil er seinen Text aus der eigenen Perspektive gesungen zu haben schien („I’m a small town white boy, Just tryin‘ to make ends meet“). Seine Position zu Fremdenfeindlichkeit und Homophobie wurde, auch aufgrund seiner eigenen Uneindeutigkeit in Interviews, nie deutlich geklärt.

Möglich ist auch, dass er für den Song lediglich Rollenprosa nutzte. Großes Aufsehen erregte Rose, als er 1992 gemeinsam mit Elton John auftrat – für viele wirkte das so, als wolle der GN’R-Mann sich von Schwulenfeindlichkeit reinwaschen. Andere sahen das als Ausdruck einer Wandlung.

Wie Fans nun aufgefallen ist, soll „One in a Million“ nicht auf dem Mega-Reissue von „Appetite for Destruction“ enthalten sein, das, als „Locked N‘ Loaded“ bezeichnet, auch „GN’R Lies“ beinhalten soll, das vor 30 Jahren mit eben jenem Song aufwartete. Darauf weist „Alternative Nation“ hin.

Guns N’Roses löschen „One in a Million“ aus der Geschichte

Der Verzicht auf „One in a Million“ würde bedeuten, dass Guns N’Roses zu diesem Song nicht mehr stehen.

Ob es ein Eingeständnis ist von Rose, dass das Lied ein Fehler gewesen war – oder ob der Sänger einfach einer erneuten Diskussion aus dem Weg gehen will?

GNRmerch.com

Slash: Neues Album von Guns N'Roses? Da gibt es ein Problem

Uneinigkeit im Lager von Guns N'Roses: Meldete sich Richard Fortus noch vor kurzem zu Wort bezüglich eines neuen Albums, mit der Hoffnung, dass die neue LP noch 2020 erscheinen wird, kommen nun wieder Zweifel daran auf. Slash sprach in einem Interview über eine mögliche Verschiebung. Hauptgrund, so der Gitarrist, sei die heutige Musikindustrie und die veränderte Release-Politik. Auf einer Convention wurde der Musiker nach der neuen Guns N'Roses-Platte gefragt. „Es passieren viele Dinge, aber es gibt noch nichts Konkretes“, so Slash. „Der Hauptgrund dafür ist die aktuelle Lage der Industrie. Eine Hand voll Leute sagen 'Klar, macht eine Platte und…
Weiterlesen
Zur Startseite