Guns-N‘-Roses-Fan bekommt Mikro ins Gesicht


von

Axl Rose warf bei einem Konzert im australischen Adelaide sein Mikrofon ins Publikum. Dabei traf er versehentlich Fan Rebecca Howe im Gesicht und verletzte sie.

Der Vorfall ereignete sich während des letzten Songs des Konzerts, „Take Me Down To Paradise City“,, erzählte Howe der Tageszeitung „The Advertiser“. Rose habe sich verbeugt und dann das Mikro geworfen, das sie auf dem Nasenrücken traf. Howe war darauf zu Boden gefallen, während ein anderer Fan das Mikrofon an sich riss.

Howe trug zwei blaue Augen und eine kaputte Nase davon. Es ist unklar, ob sie gegen Rose wegen der Körperverletzung vorgehen will. Ein Statement von Guns N‘ Roses und ihrem Sänger gibt es bisher nicht.

Es ist nicht das erste Mal, dass Gun N‘ Roses auf Tour Probleme mit fliegenden Objekten haben. Bei einem Konzert Ende November beschimpfte Rose einen Fans, der eine Drohne während des Auftritts startete. Danach entschuldigte sich der 60-Jährige auf Twitter für seinen Ausraster.