Dan McCafferty: Axl Rose erinnert an verstorbenen Nazareth-Sänger


von

Guns-N’ Roses-Frontmann Axl Rose hat an den vor kurzem verstorbenen Nazareth-Sänger Dan McCafferty erinnert. „Ich habe das noch nicht kommentiert … eine sehr bittere Pille“, schrieb Rose auf Twitter. „Ich bin sehr, sehr traurig, vom Tod Dan McCaffertys von Nazareth zu hören.“

Rose schrieb weiter, er habe direkt vor einem Auftritt davon erfahren. „Auf der Bühne habe ich mich mehrere Songs lang ziemlich surreal gefühlt.“ Danach habe er sich einige Tage lang durch die Musik der Band gehört. „Danke an Dan und alle von Nazareth für all diese Musik über die Jahre“, schrieb Rose. „Ihre Musik und Dans Stimme werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Ruhe in Frieden, Dan.“

 

Im gleichen Post bedankte sich Rose auch bei den Guns-N’ Roses-Fans in Australien und Asien. „Ein großes Dankeschön an alle Fans dafür, dass sie die Asien-Tour 2022 zu einem großen Erfolg gemacht haben“, schrieb er. „Die Fanreaktion an jedem Veranstaltungsort war einzigartig und besonders!“ Auch den australischen Fans, die „gekommen sind und dem kalten Novemberregen in Perth trotzten“, dankte Rose. „Ihr wart großartig“.

McCafferty war Anfang November im Alter von 76 Jahren verstorben. Er war bis 2013 Sänger der schottischen Hardrockband, damals stieg er aus gesundheitlichen Gründen aus. Nazareth veröffentlichten 1971 ihr Debütalbum „Nazareth“, den Durchbruch schaffte die Band mit ihrem dritten und vierten Album „Razamanaz“ (1973) und „Hair of the Dog“ (1975).