Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Guns N‘ Roses stellen Live-Rekord in Island auf

Mit 348.580 Einwohnern zählt Island zu den bevölkerungsärmsten Ländern Europas. Logisch, dass hier kaum Mega-Gigs in Monster-Stadien stattfinden, denn so schnell und zahlreich finden sich im gemütlichen Inselstaat die Menschen einfach nicht zusammen. Das wird nun im Sommer von Guns N‘ Roses geändert – denn die Band spielt dort am 24. Juli in der Hauptstadt Reykjavík im Laugardalsvöllur Fußballstadion.

Der Gig stellt auf jeden Fall den Rekord für das größte isländische Konzert aller Zeiten auf. Die Open-Air-Kulisse wird im Vergleich zu anderen Stationen der „Not In A Lifetime“-Tour trotzdem vergleichsweise intim ausfallen. In das Stadion passen nämlich gerade einmal 15.000 Menschen. Dennoch wird sich das Secret Solstice Festival um die Organisation kümmern und mindestens eine Woche lang an der Arena herumschrauben, um sie für das Event auszurüsten.

Islands Nationalstadion Laugardalsvollur
Islands Nationalstadion Laugardalsvollur

Rasen muss vor Fans geschützt werden

Hauptaugenmerk wird dabei auf den Rasen gelegt, der vor den Fans geschützt werden soll. Dafür wird laut „Metal Hammer“ ein spezieller Boden gebaut und verlegt. Die Bühne soll 65 Meter breit sein und mit Flatscreens ausgestattet werden. Guns N‘ Roses lässt zudem 35 Container mit Equipment nach Island transportieren.

Der Vorverkauf für das erste Island-Konzert von Guns N‘ Roses startet am 1. Mai 2018. die Tickets gibt es für etwa 18.900 Isländische Kronen, was ungefähr 150 Euro entspricht.

Guns N‘ Roses kommen in diesem Jahr auch für vier Konzerte nach Deutschland. Die Band spielt zwischen dem 3. Juni und 7. Juli in Berlin (03.06.), Gelsenkirchen (12.06.), Mannheim (24.06.) und Leipzig (07.07.).

Tom Dulat Getty Images


Schon
Tickets?

Guns N'Roses: Axl Rose stürzt bei Konzert in Las Vegas - Fans schockiert

Kurz schien es, als ob Axl Rose, der Frontmann von Guns N´Roses, auf der Bühne zusammengebrochen war. Wie sich herausstellte, war es nur ein böser Sturz. Die Band trat am Freitagabend im Colosseum des Caesars Palace in Vegas auf, als der Sänger den legendären Cover-Hit „Knocking on Heavens Door“ sang und plötzlich das Gleichgewicht verlor. Der Axl-Rose-Sturz im Video: https://www.youtube.com/watch?v=W2yGzlWx_iY Im Video sieht man Axl Rose zu Boden gehen. Der 57-jährige Rocker stand allerdings wieder auf und machte weiter, ging zur Seite der Bühne, holte sich ein Handtuch und wischte den Bereich der Bühne, auf dem er ausgerutscht war. Es scheint,…
Weiterlesen
Zur Startseite