Die besten Hardrock-Alben aller Zeiten: Guns N‘ Roses – „Appetite For Destruction“

Die besten Hardrock-Alben aller Zeiten: Guns N‘ Roses – „Appetite For Destruction“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Heute will es keiner gewesen sein, aber damals gab es nicht wenige Leute, die Guns N’Roses für eine durchschnittliche Hardrockband hielten, deren Debüt auch nicht viel besser sei als das von Faster Pussycat.

Im METAL HAMMER bekam „Appetite For Destruction“ 1987 drei von sieben Punkten, man empfahl, lieber „Electric“ von The Cult zu kaufen. Inzwischen weiß jeder, dass es – neben „Born In The USA“ und „The Joshua Tree“ – das Rockalbum des Jahrzehnts war: eine dieser Platten, auf die sich notfalls alle einigen können. Und das liegt nicht an den Frisuren oder Tätowierungen oder am eher albernen Slogan von der „most dangerous band in the world“.

Nein, es liegt natürlich an den unvergesslichen Songs: Vom Anfangsschrei in „Welcome To The Jungle“ über die Rauschgeschichten von „Nightrain“ und „Mr. Brownstone“ bis zur Hymne „Paradise City“ und dem Stöhnen von „Rocket Queen“ ist „Appetite“ eine einzige Abfolge von Hits.

Hier zu sehen: die zensierte Version des Albumcovers. Das Original zeigte ein Werk Robert Wiliams, dass jedoch auf die Innenseite verbannt wurde, da es u.a. mit der Abbildung einer offensichtlich vergewaltigten Frau zu gewalttätig war.

Kein anderes Album beschreibt so stimmig ein Leben zwischen Rockclubs und Striplokalen, inmitten von Dealern und leichten Mädchen, in einer Wolke aus Haarspray und Whiskeydunst. Und Liebeslieder hatten sie auch noch – vor allem „Sweet Child O’Mine“, mit dessen Riff sich Slash schlagartig unsterblich machte.

Weitere Highlights

Rest-Tickets für Guns N’Roses und Queen für 35 Euro zu haben

In den kommenden Wochen touren Bands wie Guns N’ Roses und Queen (mit Adam Lambert) durch Deutschland – für einige Konzerte sind noch immer Tickets verfügbar, die nun im Rahmen der „Concert Week“ des Veranstalters Live Nation zu besonders günstigen Preisen angeboten werden. Momentan sind Tickets für nur 35 Euro zu haben – für eine Show, die abhängig von Kategorie und Spielort regulär um die 100 Euro kostet. Die Karten werden zudem inklusive Versand angeboten – ein echtes Schnäppchen also. Allerdings muss man schnell sein: Für die Shows von Queen mit Adam Lambert und von Guns N’ Roses in Berlin…
Weiterlesen
Zur Startseite