Spezial-Abo

„Halloween Kills“: Jamie Lee Curtis soll nur eine ganz kleine Rolle haben


von

Als „Halloween“ 2018 ins Kino kam, war der Film ein finanzieller Erfolg und das lag vor allem auch daran, dass alle anderen Fortsetzungen der Reihe ignoriert wurden. Stattdessen knüpft „Halloween“ an das Original aus dem Jahr 1978 an und zeigt, wie die Ereignisse aus dem ersten Film Laurie Strode 40 Jahre später beeinflusst haben. Außerdem war John Carpenter nicht nur als ausführender Produzent beteiligt, von ihm stammt auch die musikalische Untermalung.

Halloween jetzt bei Amazon.de bestellen

Ursprünglich sollte es in diesem Jahr weitergehen, doch die Corona-Krise sorgte dafür, dass beide Filme um ein Jahr nach hinten verschoben wurden. Als kleine Entschädigung gab Regisseur und Drehbuchautor David Gordon Green in einem neuen Interview mit „Total Film“ einen kleinen Ausblick darauf, was Fans erwartet.

Jamie Lee Curtis als „emotionaler Kern“

So soll in „Halloween Kills“ nicht mehr Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) im Vordergrund stehen, sondern stattdessen wird Allyson (gespielt von Andi Matichak) aus dem 2018er-Film im Mittelpunkt stehen, während Laurie Strode im Krankenhaus liegt. Green über Laurie Strode im neuen Film:

„Sie ist eine Stimme der Einsicht und der Vernunft, die in diesem Film versucht, einer unbeständigen Gemeinschaft einen Sinn zu geben.“

Die Rolle von Jamie Lee Curtis wird demnach deutlich kleiner ausfallen, dennoch soll sie der „emotionale Kern“ der Geschichte bleiben. In „Halloween Kills“ wird der wütende Mob der Kleinstadt Haddonfield im Fokus der Handlung sein, denn viele Einwohner wollen anscheinend Jagd auf Michael Myers machen, nachdem er bereits zum zweiten Mal die Stadt unsicher gemacht und viele Leichen zurückgelassen hat. Ursprünglich sollte die Fortsetzung sogar „Mob Rules“ heißen.

 

Lauries Enkelin Allyson wird dabei mehr oder weniger zur Anführerin dieses Mobs, nachdem sie im ersten Teil noch das „nette Mädchen von nebenan“ war. Doch die Ereignisse der Halloween-Killernacht haben sie verändert, wie David Gordon Green erklärt:

Allyson ist entflammt. Sie führt in gewisser Weise die Schlacht an und ist eine der blutdürstigsten in der Gruppe. Karen hingegen, die mit ihrer Mutter psychologisch intimer umgegangen ist, versucht, diesen Versuchungen zu widerstehen.

Trailer:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren



Madonna: Wirrer Verschwörungs-Doktor ist ihr „Held“

Am Montag (27. Juli) versammelte sich eine Gruppe von Menschen, die sich selbst als „Ärzte“ bezeichnen, auf den Stufen vor dem US-Kapitol, um die unbewiesene Wirksamkeit von Hydroxychloroquin als Behandlung oder Heilmittel für COVID-19 anzupreisen. Die in weißen Kitteln aufgetretene Gruppe nannte sich „America’s Frontline Doctors“. Unterstützung erhielten sie von rechts-orientierten Organisationen – und von Madonna. Erst vor zwei Wochen meldeten „America’s Frontline Doctors“, ihre Website an, doch Aufmerksamkeit gab es seitdem genug. Keine Masken, Sex mit Dämonen und Aliens Eine der teilnehmenden Ärzte war Dr. Stella Immanuel. In einem Video von der Veranstaltung behauptete sie: „Wir brauchen keine Masken.…
Weiterlesen
Zur Startseite