Spezial-Abo

Haussegen schief bei Aerosmith: „Steven Tyler hat uns im Stich gelassen!“

🔥AC/DC: 10 Dinge über die Band, die Sie garantiert noch nicht wussten

Wenn aus der Tour eine Tortur wird: Brad Whitford, Gitarrist von Aersomith, hat sich jetzt im Gespräch mit „Billboard“ darüber geäußert, warum Aerosmith Tour-Pläne für 2016 wieder streichen mussten. Schuld daran ist niemand Geringeres als Sänger Steven Tyler, der im kommenden Jahr seine Solo-Platte aufnehmen will:

„Er denkt, dass seine Solo-Karriere ein großer Erfolg wird, vergisst dabei aber die Aerosmith-Fans auf der ganzen Welt, die ihn lieber auf Tour mit Aerosmith sehen würden und sich nicht dafür interessieren, was er im Alleingang macht. Das ist jedenfalls meine Meinung dazu.“

Doch Steven Tyler bleibe bei seinem Kurs:

„Ich kann ihm nicht einfach die Pistole auf die Brust setzen. Das ist sehr frustrierend. Wir fühlen uns von ihm im Stich gelassen.“

Steven Tylor arbeitet derzeit an einem Country-Album, das irgendwann 2016 erscheinen soll. Die anderen Bandmitglieder arbeiten darüber hinaus ebenfalls an Solo-Projekten. Das letzte Album von Aerosmith, „Music From Another Dimension!“, erschien 2012.


ROLLING STONE präsentiert: Billy Bragg - Tour verschoben

Seit über 30 Jahren ist Billy Bragg das musikalisch-politische Gewissen Großbritanniens. Bekannter noch ist er aber für seine schönen und traurigen Liebeslieder oder die mit Wilco aufgenommenen Song-Erinnerungen an Woodie Guthrie. Zuletzt veröffentlichte der Engländer die Mini-LP „Bridges Not Walls“. Für seine sechs Deutschland-Konzerte in zwei Städten hat Bragg sich etwas Besonderes ausgedacht. Er spielt drei Gigs in Hamburg und Berlin, und er unterteilt die Sets nach seiner Diskografie: Der erste Abend wird ein Set aus Liedern all seiner Werke, der zweite Abend besteht aus Songs aus den ersten drei Alben – und der dritte aus Songs aus den nächsten…
Weiterlesen
Zur Startseite