Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Helden für einen Tag: Milliarden covern David Bowies „Heroes“

Kommentieren
0
E-Mail

Helden für einen Tag: Milliarden covern David Bowies „Heroes“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Berlin hat David Bowie am Montag (22. August) noch einmal ganz offiziell zum Berliner gemacht. Vor seinem Haus in der Hauptstraße in Schöneberg, in dem der Sänger von 1976 bis 1978 zeitweilig wohnte, wurde eine Gedenktafel angebracht.

Nun bringt die Berliner Band Milliarden, die vergangene Woche ihr Debütalbum „Betrüger“ vorgelegt hat, nur zwei Tage später völlig passend zu diesem Ehrenakt eine Coverversion von „Heroes“ heraus, jenem Song, der wohl am meisten mit Bowies Zeit in der Hauptstadt verbunden ist.

Die Gruppe um Sänger und Gitarrist Ben Hartmann nahm dazu auch ein Video auf, das die Musiker vor den Toren des Sowjetischen Ehrendenkmals am Treptower Park zeigt und in einem Rutsch ohne Schnitte aufgenommen wurde. (Hier wird bald die zweite Ausgabe des Lollapalooza-Festivals stattfinden.)

Milliarden wurden bekannt mit ihrem Song „Freiheit is ne Hure“, der in dem Film „Tod den Hippies! Es lebe der Punk!“ von Oscar Roehler zu hören ist.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben