Herbert Grönemeyer an Corona erkrankt – Jubiläumstour einen Tag vorher abgesagt


von

Nicht nur Herbert Grönemeyer selbst, sondern auch seine Mitarbeiter*innen und Bandmitglieder haben sich mit Corona infiziert. Aufgrund des umfassenden Virusbefalls musste Grönemeyer nun seine Jubiläumstournee „20 Jahre Mensch“ vollständig absagen.

Tickets können zurückgegeben werden

Unter normalen Umständen hätte der Musiker seine achtteilige Tour durch Deutschland schon am kommenden Donnerstag (26. Mai) in Hannover begonnen. Dieser Termin und auch alle weiteren sieben müssen nun ausfallen. Da auch keine Ersatztermine geplant sind, können bereits gekauften Karten bei den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, heißt es laut „Spiegel“.

Grönemeyer und Crew sind enttäuscht

Das Management des 66-Jährigen Musikers verkündete: „Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sind wir nicht von dem Virus verschont geblieben“. Weiter wurde berichtet, Grönemeyer und seiner Crew würde es „der Situation gemäß schräg“ gehen, alle kämpften mit einer „Mischung aus Trauer, Wut und Virus“.

„Nach über zwei Jahren strengster Isolation und Dauertesten bei den Proben“ sei die Situation „extrem bitter und niederschmetternd“, lautete die Mitteilung weiter. Eine Entschuldigung folgte außerdem: „Es tut uns sehr sehr leid, besonders für all die Menschen, die kommen wollten und für all die Umstände, die das macht.“

Herbert Grönemeyer geht 2023 auf Tour

Eigentlich sollte die Tournee sein vor 20 Jahren erschienenes Album „Mensch“ feiern. Dieses war sein bisher erfolgreichstes Werk, dem sogar ein Buch gewidmet wird, das den Entstehungsprozess der Platte wiedergeben soll. Es erscheint am 26. Mai, der eigentlich auch den Beginn der Tour markieren sollte. Alle Infos zur Absage finden sich auch auf der Tour-Website.

Zwar ist schon eine nächste Tournee angekündigt, müssen sich Fans doch noch bis Mai 2023 gedulden. Dann wird Herbert Grönemeyer für bisher elf geplante Konzerte durch Deutschland, Österreich und die Schweiz reisen.