Spezial-Abo

Hier hören: Bruce Springsteens nie veröffentlichter Harry-Potter-Song


von

Der von John Williams komponierte Filmsoundtrack der Harry-Potter-Reihe hat eigentlich nicht viel mit Popmusik zu tun. Die epische Melodie und Streicher, die zu Anfang jedes Films in die Zauberwelt entführen, sind klassische Stücke.

🌇Bilder von "Die 30 Lieblingsbücher von Bruce Springsteen" jetzt hier ansehen

Doch von dem Komponisten ließ sich Bruce Springsteen im Jahr 2001 nicht beeindrucken und schrieb für den ersten Film eine gefühlige Ballade unter dem Namen „I Stand By You Always“. Warum der Song abgelehnt wurde, ist nicht bekannt.

Im Nachhinein wäre die Ballade sogar recht passend gewesen – der heute 68-Jährige singt immer wieder „Always“, ein Schlüsselbegriff der Reihe im Zusammenhang mit dem tragischen Charakter Severus Snape.

Der Song tauchte bereits kurzzeitig auf SoundCloud auf, wurde aber wenig später wieder entfernt. Seit einigen Monaten ist die Demoversion auf YouTube abrufbar.

Springsteen meets Potter:

https://www.youtube.com/watch?v=k8DmqstN9g0

Bereits im Oktober 2016 erwähnte der Amerikaner das Lied in einem Interview mit der „BBC“. Er träume immer noch davon, in einem Kinderfilm mitwirken zu dürfen.
Zusätzlich zum Harry-Potter-Lied sollen auch weitere unveröffentlichte Springsteen-Songs auf der Torrentseite Jungleland geleakt worden sein.

Zurzeit begeistert Bruce Springsteen mit seiner Broadwayshow in New York Fans und Kritiker. Danach möchte The Boss anfangen, an einem neuen Soloalbum zu arbeiten.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Rolling Stone

Um mit Inhalten von Rolling Stone zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Rolling Stone aktivieren


Unheimlich! So gruselig sieht Brendan Gleeson als Donald Trump in der Serie „The Comey Rule” aus

Ob US-Präsident Donald Trump dieses Jahr erneut zum Präsidenten gewählt wird, ist noch nicht klar. Doch zumindest im fiktiven Fernsehen bleibt Trump noch etwas länger Präsident: In „The Comey Rule“, einer Miniserie über den Konflikt zwischen dem US-Präsidenten und dem ehemaligen FBI-Direktor James Comey. In der Adaption von Comeys Memoiren, dem „New York Times”-Bestseller „A Higher Loyalty”, wird Comey von Jeff Daniels gespielt, Trump von Brendan Gleeson. Zum Verwechseln ähnlich Auch eine Reihe an Interviews mit den Schlüsselfiguren im Vorfeld der 2016-Wahlen diente als Orientierung für die Serie. „The Comey Rule ist keine Biografie eines Mannes, sondern die Geschichte zweier…
Weiterlesen
Zur Startseite