Highlight: AC/DC: Alles zum neuen Album 2019 mit Brian Johnson und der Tour

Huey Lewis & The News: Erstes Album seit 18 Jahren

Good News: Huey Lewis und seine Band sind wieder da. Nach einer viel zu langen Pause veröffentlichen sie endlich wieder neues Material. Der 68-jährige und seine Mitstreiter haben sich mit BMG auf einen Vertrag geeinigt und werden ihre erste Platte seit „Plan B“ von 2001 herausbringen.

„Wir sind schon sehr aufgeregt wegen unseres neuen Albums und können es kaum erwarten, es endlich unseren Fans zu präsentieren. Ganz ehrlich, es gehört zu unseren besten Arbeiten überhaupt“, so Lewis selbstbewusst, wie es in einer Pressemitteilung natürlich auch nicht anders zu erwarten war.

Morbus-Menière

Vor weniger als einem Jahr hatte den News-Sänger noch Probleme. Aufgrund des sogenannten Morbus-Menière-Syndroms – auch Singer/Songwriter Ryan Adams konnte deswegen für einige Zeit keine Musik machen – war er gezwungen, über 40 Konzerte seiner Tournee abzusagen. Die Menière-Krankheit ist eine Innenohrstörung, die Schwindel und Tinnitus verursachen kann. Behandelt man diese nicht frühzeitig, kann es zum vollständigen Gehörverlust kommen.

Kooperation
Die besten Songs von Huey Lewis & The News jetzt hier bestellen

„Kurz vor der Show in Dallas habe ich fast mein komplettes Gehör verloren“, schrieb Lewis vergangenen April auf Twitter. „Ich kann zwar noch ein bisschen was verstehen, um zu telefonieren oder mich zu unterhalten, aber nicht genug um die Musik zu hören. Durch die Verzerrung der tiefen Frequenzen ist es für mich unmöglich, die richtige Tonhöhe zu finden.“

Es geht wieder aufwärts

Im Oktober wagte sich Huey Lewis bei einem Golf-Event für den Song „Hip to be Square“ auf die Bühne, konnte seinen Fans aber nicht versprechen, dass es ihm bald gut genug geht, um eine komplette Tour zu singen.

Jedenfalls gut genug, um mit The News endlich wieder ein neues Album aufzunehmen und es in diesem Frühjahr zu veröffentlichen. Und wer weiß, vielleicht ist ja noch mehr drin.


Richard Fortus bestätigt: Guns N' Roses bald wieder im Studio

Guns N' Roses könnten bald wieder zum Tagesgeschäft zurückkehren, um Material für ein neues Album aufzunehmen. Das wünscht sich Gitarrist Richard Fortus. Bereits im Dezember berichtete der Musiker, dass es in naher Zukunft wieder neue Songs von der Band gäbe und eine erste Single bereits vor Ende 2019 erscheinen könnte. Gegenüber „KSHE.95“ sagte Fortus damals: „Wir werden versuchen, eine weitere Platte zu machen und sie bald herausbringen. Die Band ist im Moment so toll. Ich denke, es wird schneller passieren, als du denkst.“ In einem Interview mit der „St. Louis Post-Dispatch“ gab der zweite Gunners-Gitarrist jetzt ein Update zum Status…
Weiterlesen
Zur Startseite