Spezial-Abo

Reinhören: So klingt „Gold“ von Iggy Pop und Danger Mouse


von

Iggy Pop kennt sich mit dem Kino aus, spielte er doch in zahlreichen Filmen mit wie „Dead Man“ und „Coffee And Cigarettes“ von Jim Jarmusch sowie in „The Crow: City Of Angels“ mit. Doch auch Film-Soundtracks scheinen dem Musiker zu liegen. Der 69-Jährige nahm bereits 1993 gemeinsam mit Goran Bregović den Soundtrack zu „Arizona Dream“ von Emir Kusturica auf. Natürlich wurden auch oft Lieder des 69-Jährigen für Kinoproduktionen verwendet, so z.B. „Lust For Life“ für „Trainspotting“.

Gemeinsam mit dem Musiker und Produzenten Danger Mouse hat Pop nun den Titelsong für den Thriller „Gold“ mit Matthew Broderick in der Hauptrolle geschrieben. Dafür gab es sogar eine Golden-Globe-Nominierung. Inspiriert wurde das Lied von Daniel Pembertons Soundtrack für den Film. Gleichzeitig erinnert es an Iggy Pops Song „I Want To Go To The Beach“ (2009, aus dem Album „Préliminaires“).

Ein Lied für unsere Zeit

„Dieser wunderschöne und unvorhersehbare Film erzählt von Gewalt, Begierde, Lust und die unentrinnbaren Wirrungen des Schicksals“, sagte Iggy Pop in einem Statement. „Die Schauspieler und die Geschichte haben mich atemlos zurückgelassen, also versuchte ich, mit diesem Gefühl im Kopf die Vocals einzusingen… Es war wie eine neue Ebene der Kommunikation.“ Der Sänger sagte überdies, „Gold“ sein ein Lied für unsere Zeit.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Der Schatzsucherfilm von Stephen Gaghan, in dem McConaughey im Urwald von Indonesien auf eine Goldmine stößt, kommt am 27. Januar 2017 in die US-Kinos.


Iggy Pop veröffentlicht erstmals Musikvideo zu „The Passenger“ – 43 Jahre nach Song-Veröffentlichung

Mehr als vier Jahrzehnte mussten vergehen, bis der Iggy-Pop-Klassiker „The Passenger“ ein Musikvideo bekommt. Jetzt ist es endlich soweit. In dem Video werden Schwarzweißfotos des jungen Iggy und Textzeilen wie Schleier über eine nächtliche Autofahrt eingeblendet. Sehen Sie sich hier das Video an: https://www.youtube.com/watch?v=-fWw7FE9tTo Iggy Pop hat sowohl sein erstes Solo-Album „The Idiot“ als auch „Lust For Life“ (beide 1977) zusammen mit David Bowie in den Hansa-Tonstudios in Berlin aufgenommen. Wohingegen das erste noch sehr von Bowie beeinflusst wurde, fand Iggy Pop auf „Lust For Life“ musikalisch zu den Anfängen seiner Karriere zurück. Damals erlangte Pop mit seinen skandalumwitterten Auftritten…
Weiterlesen
Zur Startseite