Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Im Bann der Nostalgie: „Buffy“-Cast wiedervereint


von

Der Cast von „Buffy – Im Bann der Dämonen“ traf sich vergangenes Wochenende auf der „Witches VS Vampires“-Convention in Paris. James Masters, Charisma Carpenter und Nicholas Brendon waren Teil eines Panels, der Cast von „Charmed“ trat auf Seiten der Hexen auf.

Carpenter teilte ein Selfie mit ihren Fans, das sie und Nicholas Brendon zeigt, mit dessen Charakter sie in der zweiten Staffel der Serie eine Beziehung führte, sowie eines mit James Masters. Die Fotos postete sie später via Instagram.

I mean… Aren’t we the cutest? #Cander #BuffyTheVampireSlayer #Xander #Cordelia #Paris2016

Ein von ⚡️ K A R A Z M A ⚡️ (@karazma) gepostetes Foto am

#Spike #Cordelia #BuffyTheVampireSlayer @guestsevents #Paris2016 On stage right now. ?

Ein von ⚡️ K A R A Z M A ⚡️ (@karazma) gepostetes Foto am

Anfang des Monats erinnerte Sarah Michelle Gellar, die in der Serie die Hauptrolle spielte, auf Facebook an das 19-jährige Jubiläum der Kultserie. „Vor 19 Jahren durfte ich euch Buffy, die Vampirjägerin, vorstellen. Danke, dass ihr mich auf diesem unglaublichen Weg begleitet habt und es noch immer tut. Ich werde euch immer dankbar sein“, schrieb die Schauspielerin.

„Buffy – Im Bann der Dämonen“ feierte am 10. März 1997 TV-Premiere. Nach sieben Staffeln wurde die Serie 2003 eingestellt, genießt aber noch heute Kultstatus.


Die zehn besten Alben von Eric Clapton

DAS FRÜHWERK Yardbirds: „Five Live Yardbirds“ (1965) Die Yardbirds bringen mit ihren dekonstruierten Rock’n’Roll- und Blues-Standards von Bo Diddley bis John Lee Hooker die Londoner Clubs zum Schwitzen – und erwischen an diesem 3. Oktober 1963 im Marquee Club einen Sahneabend. Clapton steht im Schatten von Harmonica-Spieler Keith Relf, aber hin und wieder kommt er schon aus der Deckung. DER DURCHBRUCH John Mayall & The Blues Breakers: „… With Eric Clapton“ (1966) Claptons Selbstbewusstsein hört man in jedem Solo. Die Aufnahmen klingen roh, spontan, erdig, schlicht wegweisend. Sie mischen Kanonisches von Otis Rush, Ray Charles und anderen mit Mayall-Kompositionen. Clapton…
Weiterlesen
Zur Startseite