Josh Kiszka (Greta Van Fleet) entschuldigt sich für Kultur-Aneignung


von

Greta Van Fleet-Frontmann Josh Kiszka entschuldigte sich Dienstag (19. April 2022) auf Instagram, nachdem ihn Twitter-Nutzer für die kulturelle Aneignung amerikanischer Ureinwohner kritisiert hatten. Dafür riefen sie den Hashtag #SpeakUpGVF ins Leben. Zudem tätigt Kiszka eine wohltätige Spende an das First Nations Development Institute.

Aktion mit gewünschtem Effekt

Die Nutzer teilten während einer einwöchigen Kampagne unter dem Hashtag #SpeakUpGVF Fotos aus dem Jahr 2017. Darauf ist Kiszka in Kostümen indigener Völker zu sehen. Schließlich zeigte die Aktion ihre Wirkung – Kiszka regierte und postete eine Entschuldigung auf Instagram. In dem Statement heißt es:

„Ich habe mir Zeit genommen, zuzuhören und meine Gedanken zu sammeln. Meine Wertschätzung für die indigene Kultur ist größer als ich selbst. Ich erkenne den Schaden, den Ignoranz für marginalisierte Gemeinschaften haben kann, etwas, das ich niemals aufrechterhalten möchte. Hass, Respektlosigkeit und Vorurteile jeglicher Art sind in dieser Gemeinschaft nicht willkommen. Als ich erwachsen wurde, konnte ich wachsen und lernen. Dieses Wachstum hat nicht aufgehört und wird auch hier nicht aufhören.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Josh M. Kiszka (@josh_gvf)

Spende für wohltätigen Zweck

In der weiteren Stellungnahme betonte Kiszka zudem seinen starken Bezug zum Stamm der Chippewa. Darüber hinaus habe er eine Spende getätigt, um die Wahrung der Bräuche der indigenen Völker sicherzustellen:

„Der Stamm der Chippewa hat mein Leben besonders stark beeinflusst, da ich schon in jungen Jahren, als ich in Michigan aufwuchs, mit ihren Zeremonien und Bräuchen in Berührung kam. Ich habe dem First Nations Development Institute eine Spende zukommen lassen, um dazu beizutragen, dass indigene Traditionen lebendig und gut erhalten bleiben. Wenn Sie mich unterstützen möchten, besuchen Sie bitte firstnations.org. Frieden, Liebe, Einigkeit und Gleichheit. Immer. Josh“

Geteilte Reaktionen auf Kampagne

Die Reaktionen auf die Kampagne waren gemischt: Einige Nutzer kritisierten die Aggressivität der #SpeakUpGVF-Kampagne. Andere lobten die Kampagne für die Möglichkeit, Fehler der Vergangenheit zu korrigieren. Die Entschuldigung von Kiszka wurde von den Fans positiv aufgenommen.

Greta Van Fleet kommt nach Deutschland

Die vier Musiker aus dem US-Bundesstaat Michigan veröffentlichen 2021 ihr Album „The Battle at Garden’s Gate“. Derzeit touren sie durch Nordamerika, Südamerika und Europa. Die Tournee führt Greta Van Fleet auch für zwei Termine nach Deutschland: Am 14. und 15. Juni spielen sie in Köln und Frankfurt.