Interview mit Element of Crime: „Lieblingsfarbe? Scheißegal.“


von

Lieblingsfarbe? Scheißegal. Im Videointerview mit ROLLING STONE gibt sich „Element of Crime“-Frontmann Sven Regner gewohnt pragmatisch. Das neue Album „Lieblingsfarben und Tiere“ ist am 26. September erschienen, fünf Jahre nach dem Longplayer „Immer da wo du bist, bin ich nicht“. Dazwischen blieb viel Zeit, um sich dem Schreiben von poetischen und kritischen Texten zu widmen.

„Fans sind keine geschlossene Gesellschaft, kein Vereinswesen“, erklärt Sven Regener. Umso erfreulicher, dass immer mehr junge Menschen die Musik der deutschen Rockband für sich entdecken. Und trotzdem: „Wir sind kein allgemein bekanntes Phänomen“, ist sich die Band sicher und das müsse sich zwangsläufig auch gar nicht ändern. Viele andere Bands seien einem viel größeren Publikum ein Begriff. Zu tief gestapelt?

Sehen Sie mehr im exklusiven Videointerview:


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Metallica: Kirk Hammett stieß nach Toiletten-Telefonat zur Band

Der 1. April 1983 ging für Kirk Hammett in die Geschichte ein. Auch wenn es der nicht nur in Amerika beliebte „April Fool’s Day“ war, so war der Anruf, den er an diesem Tag erhielt, alles andere als ein Scherz: Es handelte sich um das Telefongespräch, das Hammett zu Metallica führte. Der Anruf jedoch war recht eigenwürdig. Wie der 57-Jährige in einem bisher unveröffentlichten Interview mit „Metal Hammer“ aus dem Jahr 2014 erzählte, saß er nämlich gerade auf der Toilette, als der alles entscheidende Anruf kam. Ein Scherzanruf und eine Bierdusche „Ich erhielt den Anruf von Mark Whittaker [Metallica-Toningenieur], und…
Weiterlesen
Zur Startseite