Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Interview mit Element of Crime: „Lieblingsfarbe? Scheißegal.“

Lieblingsfarbe? Scheißegal. Im Videointerview mit ROLLING STONE gibt sich „Element of Crime“-Frontmann Sven Regner gewohnt pragmatisch. Das neue Album „Lieblingsfarben und Tiere“ ist am 26. September erschienen, fünf Jahre nach dem Longplayer „Immer da wo du bist, bin ich nicht“. Dazwischen blieb viel Zeit, um sich dem Schreiben von poetischen und kritischen Texten zu widmen.

„Fans sind keine geschlossene Gesellschaft, kein Vereinswesen“, erklärt Sven Regener. Umso erfreulicher, dass immer mehr junge Menschen die Musik der deutschen Rockband für sich entdecken. Und trotzdem: „Wir sind kein allgemein bekanntes Phänomen“, ist sich die Band sicher und das müsse sich zwangsläufig auch gar nicht ändern. Viele andere Bands seien einem viel größeren Publikum ein Begriff. Zu tief gestapelt?

Sehen Sie mehr im exklusiven Videointerview:


Video-Interview: „Ghost“ unmasked – Teil 1

Neulich in Berlin: Tobias Forge betritt die Büroräume seiner Plattenfirma. Er trägt: Chucks, graue Jeans, T-Shirt, schwarze Jeansjacke. Am Abend wird er mit Ghost das Metallica-Konzert im Olympiastadion eröffnen und dabei selbstverständlich im Gewand der Kunstfigur Cardinal Copia agieren. Zuvor aber legt Forge die Maske ab – zum bislang erst zweiten Mal überhaupt und exklusiv für den deutschen ROLLING STONE. Zu besprechen gibt es viel: Nach einigen EPs und zwei Alben war Ghost 2015 mit „Meliora“ der endgültige Durchbruch gelungen. In den USA erreichte die Band damals die Top Ten der Billboard Charts, es gab einen Grammy für die »Best…
Weiterlesen
Zur Startseite