Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Jack White live und akustisch: „We’re Going To Be Friends“ und „Sugar Never Tasted So Good“

Kommentieren
0
E-Mail

Jack White live und akustisch: „We’re Going To Be Friends“ und „Sugar Never Tasted So Good“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Jack White scheint derzeit auf Talkshow-Tour unterwegs zu sein. Während er sich eigentlich in einer selbstverordneten Bühnen-Pause befindet, spielte er in letzter Zeit erstaunlich viele Live-Performances. In der BBC-Musikshow „Later With Jools Holland“ gab er vergangene Woche gleich drei Songs zum Besten.

Erst kürzlich war er in Jimmy Fallons „Tonight Show“ beim Singen den Tränen nahe. Diesmal wurde es nicht ganz so emotional. Bereits in der Dienstagsausgabe (13. September) der Sendung spielte er eine akustische Version des White-Stripes-Tracks „We’re Going To Be Friends“.

In der Forsetzung am Freitag (16. September) legte der Gitarrist mit „Sugar Never Tasted So Good“ von den White Stripes und „Just One Drink“ von seinem zweiten Soloalbum „Lazaretto“ nach – auch hier verzichtete er auf die Unterstützung von Verstärkern.

Damit bewarb White seine neue Compilation „Acoustic Recordings 1998-2016“ (erschienen am 09. September), die eine Zusammenfassung seiner bisherigen Karriere darstellen soll. Zudem unterhielt sich der 41-Jährige mit dem Talkshow-Host über seine Rolle als Produzent von Beyonces Single „Lemonade“:

„Ich habe versucht so viel wie möglich von Beyonces Arbeitsweise mitzunehmen und zu sehen, ob wir Gemeinsamkeiten finden… Zuerst habe ich gedacht, dass es nicht funktionieren wird, aber es wurde zu einer tollen Zusammenarbeit, über die ich unglaublich glücklich bin.“

Auch über seine weltraumsichere Schallplatte befragte Jools den Musiker.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben