James Bond: Produzentin – „007 bleibt ein Mann“


von

Bekanntlich hört Daniel Craig nach „No Time To Die“ als James Bond auf. Dementsprechend häufen sich die Gerüchte um eine mögliche Nachfolge des Agenten mit der Lizenz zum Töten. Bisher wurden Namen wie Idris Elba oder Tom Hiddleston gehandelt – aber auch eine weitere Idee stand im Raum. So kam die Nachfrage auf, die Rolle demnächst mit einer Frau zu besetzen, auch Ex-Bond Pierce Brosnan befürwortete das. Die Produzentin der Reihe aber, Barbara Broccoli, erteilte diesen Hoffnungen nun eine Absage.

„Er kann jede Hautfarbe haben, aber die Figur bleibt männlich“, so Broccoli in einem Interview mit „Variety“. Damit lässt sie zwar die Spekulationen um Idris Elba als Nachfolger am Leben, aber eine Frau wird vorerst nicht als Bond in Frage kommen. Broccoli galt noch nie als Fan dieser Idee und begründete dies auch in einem Interview vom April 2019: „Mir ist es lieber, wenn Frauen originelle Rolle für Frauen schreiben“, sagte sie damals gegenüber dem Spiegel.

„No Time To Die“ kommt am 02. April in die Kinos. Neben Daniel Craig ist unter anderem Rami Malek („Bohemian Rhapsody“) als Bösewicht zu sehen. Kürzlich wurde zudem bekannt, dass die Pop-Newcomerin Billie Eilish den dazugehörigen Bond-Song singen wird.