Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

James Bond: Daniel Craig hat noch einmal „Ja“ gesagt

Daniel Craig scheint nicht zu den entscheidungsfreudigsten Menschen auf diesem Planeten zu gehören. Vor zwei Jahren hätte er „lieber seine Pulsadern aufgeschnitten, als ein weiteres Mal den James Bond zu spielen“, behauptete er. Doch Geld regiert die Welt. Als Stephen Colbert den Schauspieler jetzt in seiner „Late Show“ fragte, ob er noch einmal 007 spielen werde, antwortete er kurz und knapp mit „Ja“.

Daniel Craig wird Jubiläums-Bond

So hat das Warten ein Ende: Daniel Craig will den Jubiläums-Bond geben. Mit 22 Millionen Dollar soll er für den 25. Film der Agenten-Reihe eine stattliche Entlohnung erhalten. Doch das soll nicht alles sein: Es heißt, Craig werde auch prozentual an den Einnahmen beteiligt sein.

James Bond Goes Pop: 11 Dinge, die Sie noch nicht über „Man lebt nur zweimal“ wussten

Kooperation


Wird Golden-Globe-Gewinner Rami Malek neuer Bond-Bösewicht?

Schon seit einigen Monaten wird Rami Malek mit dem kommenden, 25. James-Bond-Film in Verbindung gebracht. Das noch unbetitelte Werk mit Daniel Craig als 007 soll 2020 in die Kinos kommen. Allerdings soll Malek nicht an der Rolle des Geheimagenten interessiert sein – sondern an der des Bösewichts. In einem Interview sprach der 37-Jährige über seine Zukunft, hält sich jedoch bedeckt. Auf Bond angesprochen, sagte er: „Das müssen wir sehen. Es wäre toll, einen Bösewicht zu spielen, das wäre eine Traumrolle für mich“, sagte er zu „Entertainment Weekly“. Aber: „Ich möchte dazu nicht so viel sagen.“ Steht „Mr. Robot“ im Weg?…
Weiterlesen
Zur Startseite