Highlight: Von Böhmermann bis Charlotte Roche: Das sind die beliebsten Podcasts auf Spotify

Jan Böhmermann ist wieder da! Auf Twitter!

Die nächste Episode von „Neo Magazin Royale“ wird erst wieder am 12. Mai zu sehen sein. Grund dafür ist, dass sich Moderator Jan Böhmermann nach der Affäre um sein Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zunächst aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte – und zwar so richtig. Auch bei Twitter und Facebook, die der Satiriker gerne als Plattform für seine Faxen nutzte, gab es nichts zu sehen oder zu lesen. Manche wähnten ihn in New York, wo er vielleicht seine internationale Karriere ein Stück voran brachte.

Nun hat sich der 35-Jährige im Netz zurückgemeldet. Seit dem Wochenende twittert der Satiriker wieder, auf Facebook teilte er seinen Fans mit, dass es ihm gut gehe. Überraschend: Sein erster Tweet nach der ungewollten Kreativpaus ist ein Lied von Hermann van Veen.

Ob es sich dabei um den persönlichen Musikgeschmack Böhmermanns handelt (der sonst eigentlich eher mit Rapmusik kokettiert) oder um einen ersten Vorgeschmack auf die nächste Show von „Neo Magazin Royale“ oder seinem neuen Engagement bei Spotify, bleibt aber vorerst offen. Allerdings setzte der Comedian seine Musiktipp-Reihe noch etwas fort.

Zu Witzen über die politische Situation in diesem Land ist ihm allerdings auch schon wieder zumute. Den Parteitag der AfD kommentierte er auf die ihm eigene Weise (völlig unpolitisch).

Dass es Böhmermann nach seinem ersten Tweet sogleich in den Fingern juckte, entlockte ihm sogar eine formschöne Entschuldigung.


Der allerbeste Silvester-Tipp? Kommt von Phil Collins!

Das so genannte „Drum Break“ in „In The Air Tonight“ ist weltberühmt – 1981 etablierte Phil Collins mit seinem Schlagzeug-Einsatz den Gated Reverb Sound (wie ein Presslufthammer ohne Hall), und machte damit innerhalb von Sekunden aus einer schwülen Ballade einen Killer-Song. Viele halten „In The Air Tonight“ für den besten (Luft-)Schlagzeugsong des Jahrzehnts. Vor einiger Zeit verkündete Collins auf Twitter, wann „In The Air Tonight“ seinen idealen Einsatz finden könnte: Zum Jahreswechsel um 23:56 Uhr und 40 Sekunden. Denn dann kommen die Schläge exakt um 0 Uhr. Die Frage ist, ob dieser Song ein gutes Omen wäre: Er verkündet von…
Weiterlesen
Zur Startseite