Jetzt sind’s vier: Auch Steve Hackett wäre bei einer Genesis-Reunion dabei


von

Nach Keyboarder Tony Banks hat nun, als viertes Bandmitglied, auch Ex-Gitarrist Steve Hackett davon gesprochen, dass er sich über eine Genesis-Reunion freuen würde. „Man sollte das nicht ausschließen“, sagte der 67-Jährige. Zuvor hatten sowohl Sänger Phil Collins, als auch Gitarrist Mike Rutherford zu Protokoll gegeben, dass sie einer Wiedervereinigung alles andere als im Weg stünden. Der einzige, der nun noch fehlt, ist Original-Sänger Peter Gabriel. Von ihm gab es noch keine Äußerung.

🌇Bilder von "Zum 70. Geburtstag: Die 25 besten Songs von Phil Collins und Genesis" jetzt hier ansehen

Hackett war 1971 („Nursery Cryme“) bis 1976 („Wind & Wuthering“) bei Genesis. im Interview mit dem Sender 91.9 WFPK Louisville (unten) sagte er: „Wenn sie mich anrufen, bin ich dabei.“ Er verweist darauf, dass gerade Tony Banks dessen „Genesis Revisited Tour“ gefallen habe. „Du vertrittst unser frühes Erbe. Ich habe hart um diese Songs gekämpft und ich kämpfe noch immer hart für sie.“

Der Musiker sagt im Gespräch auch, dass er zum Jubiläum von „The Lamb Lies Down On Broadway“ (im nächsten Jahr wird es 45 Jahre alt) mit einer besonderen Aktion rechne: