Spezial-Abo

John Carpenter teilt zwei neue Songs: „Skeleton“ und „Unclean Spirit“


von

„Es war erfrischend, Musik schreiben zu können, die nicht zu irgendeiner Art von abgeschlossenem Bild passen musste“, sagt John Carpenter in einer Pressemitteilung zu zwei neuen Songs.

Der Horrorfilmspezialist und Elektropionier, der seine eigenen Filme mit einem stilbildenden minimalistischen Score ausstattete, der das Genre nachhaltig prägen sollte, hat augenscheinlich große Freude daran, sich auch abseits der zertretenen Kinopfade mit eigenen Kompositionen weiter zu entwickeln.

Nach seiner letzten Platte „Lost Themes II“ von 2016 kommen nun zwei weitere Songs hinzu, die Carpenter am Wochenende ins Netz stellte: „Skeleton“ und „Unclean Spirit“.

John Carpenter: Neue Songs sind Familienarbeit

Beide Stücke entstanden in Zusammenarbeit mit seinem Sohn Cody Carpenter und dem Patensohn Daniel Davies. Natürlich enthalten sie trotz des Bekenntnisses zu einer Unabhängigkeit von den Klängen für die große und kleine Leinwand dennoch jene dunkel dräuenden Synth-Sequenzen, die beim Hörer ein schwer zu beschreibendes Unbehagen auszulösen vermögen und aus Filmen wie „Halloween“ oder „The Fog“ bekannt sind.

Eine 12″-Vinyl-Single mit den beide Tracks wird am 28. August erscheinen.


Diese 5 Horrorfilme findet Slash besonders gruselig

Slash, Gitarrist von Guns N' Roses, ist ein großer Horrorfan und das schon seit seiner Kindheit. Schuld daran ist seine Mutter Ola Hudson, denn die hat den Musiker schon früh mit Gruselfilmen in Kontakt gebracht: „Meine Mutter war ein großer Horror-Fan und zeigte mir alle Horrorfilme aus den 50ern und 60ern. Und außerdem nahmen mich meine Eltern immer mit, um mir alle diese Streifen aus den 70ern zu zeigen. Also ja, ich bin ein Hardcore-Fan.“ Den US-Kollegen vom ROLLING STONE hat Slash seine fünf Horrorfilm-Favoriten verraten, darunter befindet sich unter anderem „The Thing“ von John Carpenter. Slash schätzt den 1982…
Weiterlesen
Zur Startseite