Johnny Depp: 50.000-Pfund-Dinner beim Inder – wann geht es zurück in den Normalmodus?


von

Weiterhin heftiges Post-Prozess-Adrenalin bei Johnny Depp. Nach den überschwänglichen Huldigungen hunderter Fans am Rande eines Konzertauftritts mit Gitarren-Altmeister Jeff Beck im nordenglischen Newcastle, surft der Musikerschauspieler weiterhin auf einer Welle der Euphorie.

Begleitet von der einschlägigen Revolverpresse ließ er es am Wochenende in der ehemaligen Rave-Hochburg Manchester krachen. Wiederum mit Fender-Stratocaster-Virtuose Beck, diesmal trat die beiden im dortigen „Apollo“ auf.

Draußen vor dem Club ein weiteres üppiges Schaumbad in der Menge. Selfie-Alarm mit dem in Großbritannien rechtskräftig verurteilen „Wife Beater“! Auf einigen Paparazzi-Bildern ist Depps Armband zu erkennen, im Zoom die Aufschrift „Innocent“. Da dürfte der Schritt bis zum Depp/Heard-Prozess-Merchandising nicht mehr weit sein.

Bei der nächsten Station in Birmingham berichteten die Reporter genüsslich, dass eine „kleine Dinner-Feier“ bei einem stadtbekannten indischen Restuarant (umgerechnet) lässige 62.000 US-Dollar (rund 58.000 Euro) gekostet hat. Der kleine Scheck in Höhe von 50.000 Pfund liegt jetzt bei den Betreibern des Restaurant „Varanassi“ mit dem kongenialen Slogan „Taste a Unique Dining Experience“.

Depp, der nicht an der Urteilsverkündung zu seinen Gunsten in Fairfix/Virginia zugegen war, ist jetzt seit über einer Woche in Großbritannien. Die Jury hat ihm nach eigenen Worten „sein Leben zurückgegeben“. Doch was ist nun der nächste ernsthafte Schritt?

Als er in den 1980ern nach Hollywood kam, wollte er eigentlich Rockstar werden. Die Schauspieler war irgendwie Beifang; hat sich so ergeben.

Im Gegensatz zu Heard stehen ihm bei seiner Rückkehr in die USA fast alle Optionen offen. Eine Rückkehr zu „Fluch der Karibik“ scheint nicht mehr ausgeschlossen. Auch sonst wird sich seine Agentur vor Angeboten nicht retten können.

Allein sein jüngster Einstieg bei TikTok könnte sich – theoretisch – zu einem Millionen-Maschine entwickeln. Gitarren-Tricks mit Johnny? Dance Moves mit Wodkaschwenkern? Wir werden sehen.