Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

1984: Terminator, Dune, Unendliche Geschi, Splash und weitere Klassiker

Aktuelle Folge jetzt anhören


Hören: Das ist der „Joker“-Soundtrack von Hildur Guðnadóttir


von

Sie schenkte Joaquin Phoenix alias Joker seine traurigen Cello-Klänge: Hildur Ingveldardóttir Guðnadóttir. Die 37-jährige, klassisch ausgebildete Cellistin und Komponistin schrieb den Soundtrack zu „Joker“, dem wohl meistdiskutierten Film des Jahres.

Bekannt wurde die Isländerin Guðnadóttir durch ihre Arbeiten in „Sicario 2“ und „Chernobyl“. Ob ein Song-Score den Instrumentalkompositionen folgen wird, ist noch nicht klar – schon gar nicht, ob „Rock and Roll Part 2“ des verurteilten Sexualstraftäters Gary Glitter darauf zu finden wäre.

Hildur Guðnadóttir

Hildur Guðnadóttir: „Joker“

JC Olivera WireImage

„Film Music 1976-2020“ von Brian Eno: Compilation mit unveröffentlichten Stücken

In über 50 Jahren Karriere hat Brian Eno für etliche Filme Musik beigesteuert. Diese wird nun erstmals gesammelt zu hören sein: Der Künstler hat eine Auswahl getroffen und wird seine wichtigsten Stücke als Compilation unter dem Namen „Film Music 1976-2020“ veröffentlichen. Brian Eno: Diese Songs sind auf der Compilation zu finden Enthalten ist unter anderem „Deep Blue Day“, das die Toilettenszene in „Trainspotting“ untermalt, und „Prophecy Theme“, das in David Lynchs Film „Der Wüstenplanet“ zu hören ist. Mit dabei sind zudem sieben bislang unveröffentlichte Tracks – Material, das unter anderem ursprünglich für die Krimiserie „Top Boy“ und das Drama „In…
Weiterlesen
Zur Startseite