Jon Bon Jovi verpfeift die Bayern-Spieler: „Sie haben mit Whiskey und Bier Chelsea platt gemacht!“


von

Am Dienstagabend hat sich der FC Bayern München im Achtelfinale der Champions League mit einem 3:0 gegen den FC Chelsea behauptet und die Mannschaft dabei zu Hause blamiert. Und ausgerechnet Jon Bon Jovi hat diesbezüglich eine unterhaltsame Anekdote zu erzählen – der Musiker behauptet, die Bayern am Abend zuvor nämlich beim Trinken in der Hotelbar erwischt zu haben.

Im Interview mit dem Radiosender „TalkSport“ verriet Jon Bon Jovi, dass er in der Nacht vor dem Champions-League-Match im gleichen Hotel wie die deutschen Spieler übernachtet habe. Und die sollen sich auf ihre Weise auf das Spiel am nächsten Abend vorbereitet haben: „Ich saß in der Bar und habe mich um meine eigenen Angelegenheiten gekümmert. Das Team war auch da.“ Dabei habe er beobachtet, dass es am Tisch der Fußballer heiter zuging: „Wie sie mit der Hilfe von Whiskey und Bier Chelsea platt gemacht haben, spricht nicht gerade für Chelseas Trinkgewohnheiten.“

„Ich bringe sie alle in Schwierigkeiten!“

Zwar nannte der Künstler keine Namen, aber er sei sich sicher, dass es sich bei den Feiernden um die Münchner Spieler gehandelt habe. „Die Bayern-Jungs haben Whiskey getrunken und hatten dabei eine gute Zeit – und dann gehen sie raus und vernichten Chelsea! Und ich bringe sie jetzt alle in Schwierigkeiten!“

Jon Bon Jovi: Charity-Single

Jon Bon Jovi ist derzeit in London, um den Song „Unbroken“ als Charity-Version aufzunehmen, der im Rahmen der Invictus Games erscheinen soll. Der Musiker ist selbst großer Sport-Fan und unterstützt daher auch die paralympische Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten, die von Prinz Harry ins Leben gerufen wurde. Der Royal soll daher auch bei den Aufnahmen dabei sein.

 


Spotify Premium: Alle Infos rund um das Musikstreaming-Abo

Spotify Premium im Überblick Spotify wirbt mit Musik on demand, also digitalem Streaming auf Abruf immer und überall. Zu Hause, auf dem Weg zur Arbeit, auf Reisen... Mehr als 35 Millionen Songs stehen für das Hörvergnügen laut dem schwedischen Unternehmen zur Verfügung – in HiFi-Qualität. Der Vorteil bei einem Premium- gegenüber einem Gratis-Abo: Unerwünschte Werbeunterbrechungen fallen weg. Während bei der kostenfreien Variante zu unvorhersehbaren Zeitpunkten Spots geschaltet werden, läuft die Musik beim Premium-Modell nonstop und damit störungsfrei durch – für eine Party durchaus günstig. Ein weiterer Pluspunkt liegt in der Bedienungsfreundlichkeit. Denn bei Spotify Premium lassen sich einzelne Songs gezielt auswählen…
Weiterlesen
Zur Startseite