Justin Bieber spielt nicht „Robin“ im Batman-Superman-Film


von

Sieht schon recht echt aus, dieses Deckblatt des vermeintlichen „Batman-Superman“-Drehbuchs: alle Namen drauf („Written By David S. Goyer & Zack Snyder“), und eben auch, quer in Großbuchstaben über die erste Seite geschrieben – der Name des größten Teeniestars unserer Tage: Justin Bieber.

Bieber selbst hatte das Bild bei Instagram reingestellt, darauf hielt er das „Drehbuch“ in die Kamera, drückte auf den Auslöser und veröffentlichte das hashtag „‚#robin?“.

Nun dürfen wir alle aufatmen, denn Bieber hat sich nur einen Spaß erlaubt – er wird im kommenden Superhelden-Film nicht in der Rolle des grünen kleinen Freundes Robin seinem Chef Batman (Ben Affleck) zur Seite stehen. Vielmehr ist das „Drehbuch“ Teil eines Sketches, den er für die Website „Funny Or Die“ eingeübt hat. Später tweetete der 19-Jährige als Bestätigung, er sei „off to do something funny or … die“.

Da kann man nur sagen: Glück für alle Fans von Batman und Superman. Zuletzt geriet auch der neue Darsteller des Fledermaus-Mann-Superheldens stark in die Kritik. Viele Comicfreunde trauen Ben Affleck nicht zu, dass er die Rolle hinbekommt. Es gab sogar eine Online-Petition, die sich gegen Affleck aussprach.