Kacey Musgraves singt nackt bei „Saturday Night Live“


von

Am vergangenen Wochenende war Kacey Musgraves zu Gast „Saturday Night Live“ und präsentierte dort ihren neuen Song „justified“ (vom aktuellen Album „Star-Crossed“).

Das Besondere an ihrem Auftritt: Die Sängerin spielte ihren Song sitzend, offenbar splitterfasernackt und nur bewaffnet mit einer Akustikgitarre.

Zuschauer rätselten, ob Musgraves tatsächlich den Mut hatte, sich komplett nackt auf die Bühne zu begeben. Normalerweise sind die TV-Richtlinien in solchen Fragen in den USA ziemlich rigide, dabei geht es aber vor allem darum, was auf dem Bildschirm zu sehen ist. Die 33-Jährige nutzte ihre Performance aber geschickt, um nichts sichtbar werden zu lassen (weitere Vorsichtsmaßnahmen übernahm die Regie).

Wie nun der Pressesprecher Musgraves‘ gegenüber „Variety“ bestätigte, war sie tatsächlich nackt, nutzte keine Hilfsmittel, wie es Schauspielerinnen und Schauspieler oft selbst bei abgedrehten Liebesszenen für Kinofilme tun.

Kacey Musgraves erinnert an Jenny-Szene aus „Forrest Gump“

Eine scheinbar plumpe Promotion für ihre neue LP ist auszuschließen, zeigte sich die Musikerin doch bei ihrer Darbietung des Stücks „Camera Roll“ noch komplett bekleidet. Vielmehr erinnerte Musgraves an eine berühmte Filmszene aus „Forrest Gump“. In der ist Gumps Jugendliebe Jenny (gespielt von Robin Wright) als „Bobbi Dylan“ nackt auf der Bühne zu sehen, wie sie ebenfalls mit Gitarre „bekleidet“ singt.

Möglicherweise ohne es zu wissen, schrieb Kacey Musgraves, die auf ihre Hommage an „Forrest Gump“ auf Twitter noch einmal eigens hinwies, TV-Geschichte, ist sie doch die erste Künstlerin, die in der Comedy-Show „Saturday Night Live“ nackt auf der Bühne gestanden hat.