Kamasi Washington: im November auf Deutschlandtour

E-Mail

Kamasi Washington: im November auf Deutschlandtour

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nachdem Kamasi Washington jahrelang als Sideman auf Platten von Flying Lotus und Harvey Mason zu hören war, hat er im Mai sein ambitioniertes Solo-Werk „The Epic“ veröffentlicht – für ROLLING STONE eines der besten Werke des ersten Halbjahres 2015.

Das Dreifachalbum ist fast drei Stunden lang und wird gespielt von einer zehnköpfigen Band, einem 32-köpfigen Orchester und einem zehnköpfigen Chor. Neben zahlreichen Eigenkompositionen interpretiert Kamasi Washington unter anderem auch den Jazzstandard „Cherokee“ von Ray Noble.

KAMASI WASHINGTON LIVE

06.11.2015 – Hamburg | Gruenspan

08.11.2015 – Mannheim | Enjoy Jazz Festival

17.11.2015 – Köln | Club Bahnhof Ehrenfehld

18.11.2015 – München | Unterfahrt

22.11.2015 – Berlin | Neue Heimat

E-Mail