Freiwillige Filmkontrolle


Ken Hensley veröffentlicht Retrospektive-Album „Rare & Timeless“


von

Ken Hensley kann auf eine viele Jahrzehnte lange Karriere zurückblicken. Mitte der 1960er Jahre gründete er mit dem späteren Stones-Gitarristen Mick Taylor The Gods, zu denen sich auch Greg Lake (ELP) und John Glascock (Jethro Tull) gesellten. Die Band löste sich allerdings schnell wieder auf.

Der große Durchbruch folgte allerdings mit Uriah Heep, deren Sound Hensley bis 1980 – als Organist, Gitarrist und gelegentlich auch als Sänger – prägte. Der Musiker schrieb unter anderem die Klassiker „Lady In Black“ und „Easy Livin´“.

Hensley hat seine persönlichen Favoriten ausgesucht

Seither veröffentlichte er zahlreiche Soloalben, war zwischen 1982 und 1985 Mitglied der Band Blackfoot und arbeitete mit verschiedenen Musikern und Bands zusammen. Nun erscheint am 30. März sein neues Album „Rare & Timeless“. Es enthält von Hensley höchstpersönlich zusammengestellte Tracks. Neben ausgewählten Solo- und Uriah Heep-Songs finden sich darauf auch einige Raritäten und mit „Send Me An Angel“ und „The Last Dance“ zwei neue Stücke.

Das Booklet enthält rare Fotos aus Ken Hensleys privatem Archiv und Liner Notes des Musikers.

🌇Bilder von "Die 100 besten Hardrock- und Metal-Alben: die komplette Liste!" jetzt hier ansehen


10 Fakten über den Queen-Hit „Radio Ga Ga“

1. Roger Taylors größter Coup Queen-Drummer Roger Taylor schrieb „Radio Gaga“. Natürlich war es nicht das erste Stück, das er als Autor zum Gesamtwerk der Band beitrug (darunter sind auch „In The Lap Of The Gods“ und „Sheer Heart Attack“). Aber es war sein größter Erfolg. Alle vier Mitglieder der Gruppe haben damit mindestens einen Top-10-Hit entweder in den USA oder in Großbritannien geschrieben. 2. Hommage ans Radio Roger Taylor schrieb den Song nach eigenen Angaben als Erinnerung an seine Kindheit, in der das Radio ihm Zugang zum Rock'n'Roll - und damit zu einer neuen Welt verschaffte. Zugleich sollte das…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €