Kid Rock: Exklusives Pre-Listening von „Born Free“


von

So ganz kann und will Kid Rock das Großkotzige nicht aus seiner Musik verbannen, dennoch muss man ihm zugestehen, dass er sich auf „Born Free“, das von Rick Rubin produziert wurde, von neuen Seiten zeigt. „Der Katalysator für dieses Album waren Detroit und meine Gedanken über die Welt aus der Sicht von Detroit“, sagt Kid Rock. „Ich habe gesehen, wie die Wirtschaft hier in den vergangenen Jahren den Bach runter gegangen ist und überall Jobs weggebrochen sind. Ich wollte ein Album machen, das diese Zeit widerspiegelt, aber trotzdem Seele hat.“ Das klingt so gar nicht mehr nach dem „Rock N Roll Jesus“, den er noch vor drei Jahren raushängen ließ.

Auch die Wahl seiner Mitmusiker lässt aufhorchen: Heartbreaker Benmont Tench, Red Hot Chili Pepper Chad Smith, David Hidalgo von Los Lobos und Chavez-Gitarist Matt Sweeney waren beteiligt. Zudem hört man Kollaborationen mit z. B. Bob Seger, Sheryl Crow, Zac Brown und Trace Adkins.

Aber genug der Worte: Wir haben ein exklusives Pre-Listening von „Born Free“ und präsentieren morgen zudem ein Videointerview, in dem sich Kid Rock auch vor kritischen Fragen nicht drückte.